PDTS stellt im Stadtteil Neue Heimat Oberösterreich 60 Waschmaschinen und Trockner auf QUICK - die elektronische Geldbörse - um

Wien (OTS) - Seit Anfang Juli 2000 sind rund 60 Waschmaschinen und Trockner im Stadtteil Neue Heimat Linz auf QUICK umgestellt. Nach Integrierung weiterer Wohnanlagen werden bis Ende 2001 ca. 250 Waschanlagen umgestellt sein und rund 10.000 Mieter flexibel bargeldlos mit QUICK bezahlen können.

Die Vorteile der QUICK-Lösung liegen auf der Hand. Die Hausverwaltung muss keine Wertmarken mehr verkaufen. Die Bewohner sind flexibel und nicht mehr an die Bürozeiten der Hausverwaltung gebunden. Das Entleeren und Hantieren mit Wertmarken entfällt.

Mag. Robert Oberleitner, Leiter der Hausverwaltung Neue Heimat kommentiert die Umstellung auf QUICK: "Neben der Verwaltungsvereinfachung ist vor allem die Vermeidung von Vandalismus ein wichtiges Thema für uns. Weiters haben wir durch die Einführung von QUICK die Euroumstellung bereits vorweggenommen. Was uns zusätzlich sehr freut, ist die gute Akzeptanz bei den Bewohnern, unabhängig vom Alter."

Für DI Dr. Franz Schodl, Geschäftsführer der PDTS stellt die durch die Europay Austria zugelassene Integrierung des QUICK-Terminals in Waschmaschinen und Trocknern einen weiteren Schritt zur erfolgreichen Einführung von QUICK dar. Pro Impuls im Terminal wird ein einstellbares Wertäquivalent abgebucht. Es können über einen längeren Zeitraum mehrere Impulse gesammelt werden. Im Projekt Neue Heimat z.B. werden alle zwei Monate die Terminals elektronisch mittels Absaugterminal abgesaugt und gebucht. Die Terminal sind vandalensicher.

Mit rund 2,5 Millionen ec-Karten und reinen QUICK-Karten ist ein bargeldloser Einkauf rund um die Uhr möglich. Die mit QUICK ausgerüsteten Automaten sind mit dem QUICK Logo gekennzeichnet und müssen nicht mit mühevoll eingewechselten Kleingeld gefüttert werden. Der erforderliche Geldbetrag wird in einem permanenten Speicher des QUICK-Moduls als Transaktion registriert und auf der im Modul eingebauten Händlerkarte gebucht. Die Lösung ist schon erfolgreich bei Parkschein-, Getränke-, Kopier-, Verpflegungs-, Zigaretten- und neuerdings auch bei Waschküchen im Einsatz. Als Service aller QUICK-Terminals kann der Kunden den aktuellen Stand seiner elektronischen Geldbörse auch ohne Kauf jederzeit abfragen.

Das Einreichsystem, das die regelmäßige Verbindung zur Clearingstelle darstellt, wird für eine kleine Automatenanzahl pro Betreiber mit Einreichkarten durchgeführt, bei einer größeren Anzahl kommen Hand-Datenterminals oder eine Konzentratorlösung zum Einsatz.

Foto: Ein Foto von PDTS vom QUICK-Wertkartensystem bei Waschküchen kann auf der Homepage von PDTS unter www.pdts.at und der relevanten Presseinformation heruntergeladen werden.

Hintergrundinformationen

PDTS
Prozeßdatentechnik und Systeme
Gesellschaft für industrielle Datenverarbeitung Ges.m.b.H.

Die Firma PDTS GmbH wurde 1988 mit dem Ziel gegründet, Lösungen von Projekten der industriellen Datenverarbeitung auf PC-Basis anzubieten. Meilensteine der technischen Kreativität bei PDTS sind die vernetzten Multitasking-Betriebssysteme mit downloadfähigen Applikationen, das TMCS (Technical Monitoring and Control System) für Sprachvermittlungssysteme im Bereich der Flugsicherung, aber auch zukunftsträchtige Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Hohe Sicherheitsstandards schlagen sich sowohl in der Entwicklung wie auch in der Anwendung von Chipkarten-Produkten nieder. Geschäftsführer sind Dipl.-Ing. Dr. Franz Schodl und Dipl.-Ing. Hermann Mattanovich, die auch 70 % der Firmenanteile halten. Seit 1992 ist die Firma FREQUENTIS mit 30 % an der PDTS beteiligt. Als Partnerfirma der FREQUENTIS zeigt sich die PDTS von strategischer Bedeutung und trägt in vielen Bereichen zur erfolgreichen Umsetzung von Produkt- und Systementwicklungen bei. Die PDTS konnte 1999 mit 50 MitarbeiterInnen knapp 59 Mio. (4,28 Mio EUR) Jahresumsatz generieren, wobei ÖS 16 Mio. (31 %) des Umsatzes auf den Bereich Chipkarten entfallen, für das Jahr 2000 sind 63 Mio (4,58 Mio EUR) mit etwa 56 MitarbeiterInnen geplant. Weitere Informationen finden Sie auf der PDTS Internet-Homepage unter: www.pdts.at.

FREQUENTIS Nachrichtentechnik Ges.m.b.H.

Seit mehr als 50 Jahren ist FREQUENTIS Nachrichtentechnik führend auf dem Gebiet der Entwicklung von Kommunikationssystemen für die Flugsicherung - einem Bereich, in dem Zuverlässigkeit und vor allem die hohe Verfügbarkeit aller Systemkomponenten und Kommunikationswege von höchster Wichtigkeit sind. Die Projekte reichen von Klein- bis hin zu komplexen Großanlagen. FREQUENTIS International, mit Hauptsitz in Wien, plant im Jahr 2000 mit ca. 706 MitarbeiterInnen einen Umsatz von ca. 95 Mio. EUR. (1,3 Mrd. ATS), der Anteil von FREQUENTIS Österreich dabei 1,2 Mrd. ATS mit 510 MitarbeiterInnen sein. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Dipl. Ing. Hannes Bardach und Dr. Christian Pegritz. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.frequentis.com.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Oberleitner, Leiter Hausverwaltung
Neue Heimat Oberösterreich GesmbH
Tel.: 0732-653301-30
E-mail: r.oberleitner@neue-heimat-ooe.at

Stefanie Hiesberger,
Stefanie Hiesberger Marketing-Communication
Tel.: (01) 667 26 63, Fax: (01) 662 94 49
Mobil: 0664-307 58 17
E-Mail: stefanie@hiesberger.at

Dipl.-Ing. Dr. Franz Schodl, Geschäftsführer,
PDTS Prozeßdatentechnik und Systeme,
Gesellschaft für industrielle Datenverarbeitung
Ges.m.b.H.
Tel.: (01) 526 17 57-514,
Fax: (01) 526 17 57-199
E-Mail: chipcard@pdts.at, Internet: www.pdts.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS