GLAWISCHNIG: TEMELIN - WECKRUF AN REGIERUNG ERFOLGREICH Grüne: Regierung setzt aber keine Taten, wo Atom-Komplizenschaft besteht

Wien (OTS) "Der Weckruf der Grünen an die Regierung ist geglückt. Zwar hat die Regierung zwei Jahre gebraucht, um endlich aufzuwachen, jetzt scheint sie aber in Sachen Temelin endlich Handlungsbedarf zu erkennen. Die Zeit ist nun extrem kurz, denn der Countdown läuft in 14 Tagen ab. Leider kommt erst jetzt endlich die Erklärung, wonach bei den EU-Beitrittsverhandlungen mit Tschechien Österreich beim Kapitel Energie blockieren wird. Doch das ist ein wichtiges Signal", erklärt die Umweltsprecherin der Grünen, Eva Glawischnig.

Scharf kritisiert Glawischnig auch die Tatsache, dass sich die Bundesregierung zu keinem Importstopp von Atomstrom aufgrund des Verdachtes von Dumpingpreisen durchringen konnte. "Überall dort, wo eine Komplizenschaft besteht, bleibt die Regierung untätig", kritisiert Glawischnig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB