Wie brauchbar ist das eigene Brunnenwasser?

Messaktionen für Trinkwasserbrunnen der "umweltberatung"

St.Pölten (NLK) - Auch heuer führt "die umweltberatung" Niederösterreich wieder Messaktionen für Trinkwasserbrunnen durch, um Hausbrunnenbesitzern die kostengünstige Möglichkeit zu geben, die Qualität ihres Brunnenwassers überprüfen zu lassen. Für die Bezirke Neunkirchen und Wiener Neustadt findet die nächste Messaktion am 20. September statt.

Die Analysen, die keine amtlichen Messungen darstellen, sondern einen ersten Überblick über die Situation geben, werden gemeinsam mit der Österreichischen Wasserschutzwacht durchgeführt. Dabei werden die chemischen Parameter Nitrat, Nitrit, Ammonium und Eisen, die bakterielle Belastung sowie pH-Wert, Leitfähigkeit und Gesamthärte erhoben. Im Rahmen der Messaktion sollen durch umfangreiches Informationsmaterial und Beratungsgespräche mögliche gesundheitliche Gefährdungen rechtzeitig ausgelotet und eine Sanierung eingeleitet werden.

Die Kosten für eine chemisch-bakteriologische Analyse betragen 700 Schilling, die Anmeldung erfolgt telefonisch bei der "umweltberatung" unter der Nummer 02236/860664-0, die Probennahme wird vor Ort durch Mitarbeiter der "umweltberatung" durchgeführt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK