Tipps rund um die Schultasche

Wien (OTS) - Hin und wieder sind sie auf alten Bildern noch zu sehen:
Schüler, die mit einem kleinen Stoß von Heften, die mit einem Bändchen zusammengebunden sind, und lächelndem Gesicht in die Schule laufen. Heute sieht das anders aus. Mit einigen wenigen Heften kommt niemand mehr aus. Schultaschen haben es heute im wahrsten Sinne des Wortes "in sich". In vielen Fällen sind sie zu schwer und das hat Folgen.

"Es gibt Untersuchungen, wonach ein Drittel der Sechs- bis Achtjährigen ausgeprägte Haltungs- und Koordinationsschwächen hat. Schon bei 16 Prozent zeigen sich in diesem Alter beginnende Schäden, zum Beispiel an Rücken oder Füßen. Neben Bewegungsmangel und schlechter Sitzhaltung ist dafür eine zu schwere Schultasche verantwortlich. Diese kann auch dafür verantwortlich sein, dass sich Kinder am Schulweg nicht auf den Verkehr konzentrieren", sagt Dr. Heinz Peter Slatin vom Österreichischen Roten Kreuz.

Als Faustregel gilt, dass eine Schultasche nicht mehr als zehn Prozent des Gewichts des Kindes haben sollte. Wiegt ein Schulanfänger also 25 Kilogramm, dann sollte seine Schultasche nicht mehr als zweieinhalb Kilogramm wiegen. Slatin: "Die Eltern sollten bei älteren Schülern auch darauf achten, dass diese nicht modischen Aspekten folgen und die Tasche seitlich tragen. Die einseitige Belastung ist für den Rücken schädlich."

Auch auf das "richtige Packen" der Schultasche kommt es an. Es sollten nur jene Dinge mitgenommen werden, die auch wirklich gebraucht werden. Dies sollten Eltern ab und zu kontrollieren. Außerdem sollte die Last in der Tasche gleichmäßig verteilt werden. Schwere Sachen gehören in Rückennähe, leichte Sachen in vordere Fächer. Slatin: "Etwa alle zwei Jahre sollte eine neue Schultasche angeschafft werden. Sie muss der Rückenform des Kindes angepasst sein."

Schon beim Kauf einer Schultasche sind einige Punkte zu beachten. Eine Schultasche sollte möglichst leicht sein, gut sitzen und nicht drücken. Die Träger sollten am besten breit und ordentlich gepolstert sein. Slatin: "Achten Sie auch auf die Art der Taschen. Rucksäcke sollten in den ersten Schuljahren nicht als Schultasche verwendet werden. Zur Sicherheit auf dem Schulweg kann auch eine Schultasche beitragen. Achten Sie also darauf, dass sich auf der Tasche lichtreflektierende Flächen auf der Vorderseite, den Seitenteilen und den Trageriemen befinden."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK