108 zusätzliche Parkplätze in der Gmünder Altstadt

Pröll: Entscheidender Anreiz für Einkauf im Ort

St.Pölten (NLK) - Für NAFES, die Förderung des Einkaufens in Stadtzentren, hat die NÖ Landesregierung zuletzt im Rahmen des Kooperationsvertrages mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich auf Antrag von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Förderung von elf Projekten mit einer Fördersumme von 4.269.360 Schilling beschlossen. Insgesamt beträgt die NAFES-Förderung damit heuer 6.284.757 Schilling für 25 Projekte mit Gesamtkosten von 23.058.247 Schilling. Im Vorjahr wurden Kosten von 55.758.660,40 Schilling in 35 Projekten mit 11.549.625 Schilling gefördert.

1,376 Millionen Schilling Förderung gingen dabei auch an Gmünd. Diesen Zuschuss erhält die Stadtgemeinde für 108 zusätzliche Parkplätze sowie fünf Reisebus-Stellplätze auf dem Areal der ehemaligen Kläranlage in der Mühlgasse. Zusätzlich gefördert wurde die Ausstattung der Parkplätze mit WC-Anlagen und die Anbindung an die Altstadt mittels Zugang, Aufzug, Brücke und Stiegen. Die Gesamtkosten dieser Initiative sind mit 5,125 Millionen Schilling beziffert.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll betonte bei dieser Gelegenheit die Wichtigkeit der Chancengleichheit von Klein- und Mittelbetrieben gegenüber Einkaufszentren im Sinne einer nachhaltigen Strukturverbesserung. "Ein großes Plus der Einkaufszentren in Randlagen sind die zur Verfügung stehenden Parkflächen für die Fahrzeuge der Kunden. Ausreichende Parkplätze auch im Zentrum sind daher ein ganz entscheidender Anreiz zum Einkauf in der Stadt", so der Landeshauptmann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK