Weiterer Ausbau Service-Palette: Boeing kauft Jeppesen

Seattle (ots) - Mit der Übernahme von der Jeppesen Sanderson Inc., dem weltweit führenden Anbieter von Fluginformationsdiensten, treibt Boeing den Ausbau des Bereiches Aviation Services weiter voran. Der Kauf soll bis Ende dieses Jahres angeschlossen sein. Der Kaufpreis beträgt 1,5 Mrd. US-Dollar.

Bei Piloten in aller Welt steht der Name Jeppesen als Synonym für eine umfassende Palette von Fluginformationsdiensten wie Anflug- und Streckennavigationskarten, Wetterberatung und elektronischer Flugplanung. Weltweit beschäftigt Jeppesen 1.400 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte 1999 einen Umsatz von 235 Millionen US-Dollar und erwirtschaftete eine Umsatzrendite von mehr als 25 Prozent.

Zu den Kunden gehören praktisch alle namhaften Fluggesellschaften der Welt, Betreiber von Geschäftsreiseflugzeugen aber auch Zehntausende von Privatpiloten. Die zentrale Datenbank für Fluginformationen zum Beispiel umfasst mehr als eine Million Einträge, von denen monatlich mehr als 30.000 verändert und verifiziert werden müssen. Die Basisinformationen werden von Behörden aus rund 180 Staaten zur Verfügung gestellt. Das deutsche Tochterunternehmen Jeppesen GmbH hat seinen Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt.

"Dieser Kauf ist ein Schritt mehr auf unserem Weg vom Flugzeughersteller zu einem Unternehmen das den Fluggesellschaften in aller Welt umfassende Lösungen anbietet kann", betonte Phil Condit, Vorstandsvorsitzender und CEO von Boeing. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Akquisitionen der Preston Group, einem Spezialisten für Flugsicherungssysteme und der Continental Graphics Corporation, einen führenden Anbieter von maßgeschneiderten Lösungen auf dem Gebiet der technischen Dokumentationen für die Luftfahrt und andere Branchen. "Zusammen mit unseren eigenen Fähigkeit werden wir die Stärken dieser Unternehmen nutzen, um für unseren Kunden mehr, bessere und schnellere Lösungen zu entwickeln, die ihnen helfen, Kosten zu senken und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern."

"In gewisser Weise sind wir wieder zuhause," sagte Horst Bergmann, CEO von Jeppesen. Denn der Unternehmensgründer Flugkapitän 'Jepp' Jeppeseon arbeitete in den frühen 30er Jahren als Pilot bei Boeing Air Transport. "Im Rahmen diese neuen Zusammenarbeit werden wir in der Lage sein, unsere jetzigen Produkte beschleunigt auf neue digitale Plattformen zu übertragen sowie eine ganze Palette von digitalen Informationsdiensten schaffen."

ots Originaltext: Boeing Information
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Boeing Information Deutschland
Sportallee 54b, D-22335 Hamburg
Telefon: +49 40 500 48 275
Fax: +49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS