Einladung zum Neustifter Kirtag

Wien, (OTS) Bezirksvorsteher Adolf Tiller eröffnet am
Freitag, 18. August, um 18.30 Uhr, in Wien 19., Rathstraße 30, den "Neustifter Kirtag". Die Weinbauern von Neustift am Walde und Salmannsdorf laden auch heuer wieder zum stimmungsvollen
Winzerfest im Bereich Rathstraße, Neustift am Walde und Hameaustraße ein. Die Traditionsveranstaltung wird von Freitag,
18. August, bis Montag, 21. August, abgehalten.

Hauerkrone, Hiatabaum und Blasmusik

Im Mittelpunkt des "Neustifter Kirtags" stehen Umzüge mit der "Hauerkrone", die am Samstag, 19. August, und Sonntag, 20. August, jeweils um 15 Uhr durchgeführt werden. Am Montag, 21. August, wird die "Hauerkrone" um 15.30 Uhr durch den alten Weinort getragen.
Eine Blasmusikkapelle begleitet stets die Wege des Festzuges. Im Garten einer Buschenschank am Anfang der Rathstraße wird am Sonntag, 20. August, um 10 Uhr eine Feldmesse gefeiert. Ab 11 Uhr gibt es in allen Winzerschenken einen Frühschoppen. Die Weinbauern stellen am Sonntag im Sinne des Brauchtums um 11.30 Uhr in der Hameaustraße einen "Hiatabaum" auf.

Frohsinn und Geselligkeit mit Tradition

An allen Veranstaltungstagen endet der "Neustifter Kirtag"
erst in den späten Abendstunden. Nach Angaben der Veranstalter kommen alljährlich etwa 150.000 Besucher zu diesem Winzerfest. Die Weinhauer sorgen mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl der Gäste und es gibt Gastronomie- und Vergnügungsstände. Für Kinder stehen ein Ringelspiel, eine Luftburg und andere Belustigungen bereit. Volkstümliche Klänge ertönen in den Buschenschänken und Gastgärten, bei den Ständen ist moderne Musik zu hören. Das örtliche Pfarrheim beteiligt sich am "Neustifter Kirtag" mit einem Flohmarkt.

Die Tradition der Umzüge mit der "Hauerkrone" reicht bis in die Zeit Maria Theresias zurück. Bereits im Jahre 1754 zogen die "Weinhüter" und "Hiatabuam" mit einer Erntekrone durch Neustift am Walde und Salmannsdorf. Die Krone ist mit einer Dekoration aus Stroh, Blumen, "goldenen" Nüssen und Trauben geschmückt. Beim "Hiatabaum" handelt es sich um das weithin sichtbare Symbol für
den Schutz der Weingärten durch "Weinhüter" und "Hiatabuam". Die "Hauerkrone" war der Dank der Winzer für einen kaiserlichen Steuernachlass, der "Hiatabaum" sollte Rebendieben Einhalt
gebieten.

Kurzführung der Autobuslinie 35A

Durch den "Neustifter Kirtag" kommt es zu Änderungen bei der Autobus-Linie 35 A. Die Busse verkehren von Freitag, 18. August,
ab ca. 11 Uhr, bis zum Betriebsschluss am Montag, 21. August, auf einer verkürzten Strecke zwischen Agnesgasse und Engerthstraße/Traisengasse. Kirtagsbesucher können leicht auf eine Anreise mit dem Auto verzichten, denn die Bus-Linie 35 A wird an allen Veranstaltungstagen verstärkt geführt. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK