Große Wienerlied-Gala im Rathaus

Ab sofort telefonische Karten-Bestellung möglich

Wien, (OTS) Unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Dr. Michael Häupl findet am Sonntag, 22. Oktober, um 15 Uhr, ein Gala-Nachmittag im Zeichen des Wienerliedes im Festsaal des Rathauses statt. Bei der Veranstaltung unter dem Motto "Wien und seine Künstler" werden zahlreiche prominente Wienerlied-Interpreten, darunter das Duo Hodina-Koschelu, Walter Heider und Christl Prager sowie die Malat-Schrammeln, zu hören sein. Karten zum Preis von
150 bis 250 Schilling können bereits jetzt bei drei Vereinigungen zur Pflege des Wienerliedes telefonisch bestellt werden. Die Rufnummern lauten 802 74 92 und 893 00 33 ("Das Wienerlied") sowie 271 63 46 ("D’ echten Weana") und 714 96 77 ("Robert Posch").

Viele Publikumslieblinge mit Wiener Charme

Hannes Patek führt als Conferencier durch die "Große Wienerlied-Gala". Beliebte Künstler, wie das Duo Walter Hojsa und Kurt Schaffer, das Hans Ecker-Trio, der Geiger Zipflo Weinrich und die Sängerin Eva Oskera, werden im Festsaal des Rathauses musizieren. Auch die "Weana Spatzen", Adi Stassler, Peter Rosen sowie Viktor Poslusny lassen Wiener Melodien erklingen.

Die Besucher erwartet ein unterhaltsamer Liederreigen mit
Ossy Molzer, Uli Wehofer, Maria Beck-Sobotka und Joe Hans Wirtl. Weiters treten Hermi Lechner, Rita Krebs, H.P.Ö., Europa-Charly
und das Duo Steinberg-Havlicek bei der Rathaus-Gala auf. Am
Klavier konzertiert Prof. Leopold Grossmann.

Alt-Bezirksvorsteher Landsmann fördert das Wienerlied

Der langjährige Bezirksvorsteher des 21. Bezirkes, Kurt Landsmann, hat sich im Ruhestand der Förderung des Wienerliedes verschrieben. Landsmann, Jahrgang 1931, war zwischen Jänner 1980 und Februar 1994 als Bezirksoberhaupt von Floridsdorf tätig. In seiner Funktion als Präsident der Wienerlied-Vereinigung "D’ echten Weana" organisiert er regelmäßig Veranstaltungen, bei denen altes Liedgut und Wiener Klänge aus der heutigen Zeit zu Gehör gebracht werden. Kurt Landsmann bemüht sich intensiv um die Erschließung neuer Zuhörerkreise für Wiener Volksweisen. Er ist wesentlich an der Durchführung der Wienerlied-Gala im Rathaus beteiligt. Der Alt-Bezirksvorsteher betonte gegenüber der "Rathaus-Korrespondenz" die zeitgeschichtlichen Aspekte in den Wiener Volksliedern. Für die Zukunft plant Landsmann weitere Aktivitäten zur Förderung dieser Musikrichtung. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK