Stellungnahme des Österreichischen Pilotenverbandes zum Unfall des Fluges HF 3378 in Wien am 12. Juli 2000

Der Pilotenverband lehnt Vorverurteilungen - woher sie auch kommen - grundsätzlich ab und tritt für eine ordnungsgemäße Untersuchung gemäß ICAO-Standards ein.

Wien/Schwechat (OTS) - Der Unfall des HAPAG LLOYD Airbus 310 vom Mittwoch in Wien-Schwechat ist zum Glück glimpflich verlaufen. Zunächst ist den Piloten zu danken, dass dieses Landemanöver kein Menschenleben gefordert hat. Eine Landung unter diesen Umständen erfordert großes Können.

Sofort will alle Welt wissen, warum die Maschine überhaupt in diese Notsituation geraten ist. Innerhalb einer Stunde wusste jedermann über die Schwierigkeiten des Airbus Bescheid. Kritik an der Handlungsweise der Piloten wurde laut.

Zu einem Unfall führt, aus jahrelangen Erfahrungen bekannt, selten eine Ursache. Meist sind mehrere Ereignisse - oft weit zurückliegend - und deren Verkettung die Ursache solcher Unfälle. Diese herauszufinden ist Aufgabe der Flugunfallkommission - in Österreich ist dies eine Abteilung des Verkehrsministeriums.

Untersuchungen dauern - je nach Beschädigungsgrad des Flugzeuges -ihre Zeit. Im aktuellen Fall wird die Untersuchung von bestimmten Umständen erleichtert, denn

  • das Flugzeug ist kaum beschädigt
  • Cockpit Voice Recorder und
  • Flight Data Recorder sind vorhanden
  • die Befragung der Besatzung ist möglich.

Auf jeden Fall wird die Auswertung der Untersuchungsergebnisse Fachkräfte und Experten einige Zeit beschäftigen, bis man zu einem endgültigen Schluss kommen wird.

Der VERBAND ÖSTERREICHISCHER VERKEHRSPILOTEN (ACA) steht mit Experten für die Untersuchungen zur Verfügung, mit dem Ziel, die wahren Ursachen herauszufinden und seinen Beitrag zu leisten, derartige Unfälle in Zukunft zu verhindern.

Es können daher weder Antworten auf diese Fragen innerhalb eines Tages gefunden werden, noch Piloten, die oftmals nicht selbst verursachte Fehler zu korrigieren haben, vorweg beschuldigt werden. Der Pilotenverband lehnt Vorverurteilungen - woher sie auch kommen -grundsätzlich ab und tritt für eine ordnungsgemäße Untersuchung gemäß ICAO-Standards ein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ACA Büro
Email: info@aca.or.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS