Immobilien: Gerhard Steller zum Bundesinnungsmeister wiedergewählt

Rudolf Pretsch und Heinz Musker sind seine Stellvertreter

Wien (PWK588) - Komm.Rat Gerhard Steller wurde zum Bundesinnungsmeister der Immobilien- und Vermögenstreuhänder wiedergewählt. Seine Stellvertreter sind der Wiener Rudolf Pretsch und der steirische Landesinnungsmeister Komm.Rat Heinz Musker.

Als Schwerpunkt der künftigen Innungsarbeit nannte Steller eine "Entrümpelung" des Wohnrechts und die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit für die Branche. Konkret will Steller das Image der Immobilientreuhänder als professionelle Dienstleister durch die Einführung eines Gütesiegels verbessern, das die Akzeptanz bei den Kunden erhöhen soll. Verstärkt will sich Steller auch der Aus- und Weiterbildung der Immobilientreuhänder und ihrer Mitarbeiter widmen. Mit neuen Angeboten soll der Standard der heimischen Ausbildung rechtzeitig an das geplante, wesentlich höhere Ausbildungsniveau in der EU angepasst werden. Bisher haben österreichische Makler hier noch einen Vorsprung vor ihren europäischen Kollegen. Enger zusammenarbeiten will Steller auch mit anderen Treuhandberufen, um Clusterbildungen für die Branche zu ermöglichen.

Innerhalb der Bundesinnung plant der Bundesinnungsmeister eine umfassende Reform der Entscheidungsstrukturen, um rascher auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können. Steller wies darauf hin, dass in seiner letzten Funktionsperiode die Kosten der Innung um rund 25% gesenkt werden konnten. Der eingeschlagene Sparkurs werde im Sinne des Reformprogramms von WKÖ-Präsident Christoph Leitl auch in den nächsten Jahren fortgesetzt. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK