"micro-U-Boot und intelligente Pille": Technik und Mensch / Ausstellung in Duisburg im Technologiezentrum Juni - Oktober

Duisburg (ots) - Mikrosystemtechnik ist ein Gebiet, in dem sich gerade heute mit den Fortschritten in der Bio- und Gentechnik, sowie mit innovativen Fertigungsmethoden ganz neue Produkte entwickeln lassen. Es können Wege eröffnet werden, die vor 10 Jahren noch als vollkommen unrealisierbar erschienen. microTEC bietet Unternehmen einen Full Service von der Beratung über Entwicklung bis zur Serienproduktion, Beispiele der Leistungsfähigkeit des jungen Unternehmens sind von Juni - Oktober für Interessenten zu besichtigen. "Licht als Motor des Wachstums", die Grundlage des Lebens ist auch die Grundlage der von microTEC in Duisburg entwickelten Fertigungstechnik RMPD ( Rapid Micro Product Development), die das micro-U-Boot Wirklichkeit werden ließ. Mit RMPD ist es möglich flüssigen Kunststoff gezielt schichtweise auszuhärten. Dabei wird die Strukturierung mittels Belichtung durch einen Laser erreicht. Durch schrittweises Überlagern mehrerer ausgehärteter Schichten gelingt es, ein dreidimensionales Bauteil generativ aufzubauen, dass prinzipiell eine beliebige Komplexität erreichen kann und weitere Bauteile auf kleinstem Raum optimal verbindet. Mit dem Ausstellungsstück der ersten Entwicklungsstufe der intelligenten Pille präsentiert microTEC einen in diese kleine Kapsel integrierten Drucksensor des IMS, Duisburg. Der Besucher kann live mit eigenen Augen verfolgen, wie kabellose Druckmessung auf kleinstem Raum möglich ist.

U-Boot und intelligente Pille sind Schritte in der Realisation der Vision der Mikrosystemtecchnik, sie bieten z. B. der medizinischen Diagnostik und Therapie ganz neue Perspektiven. Mit Sensoren, Aktorik und Energieversorgung ergänzt, können den Patienten schonende Untersuchungsmethoden Wirklichkeit werden, innerhalb eines Eingriffes sowohl Diagnose, als auch Therapie ermöglichen, Medikamente gezielt wirken lassen und in der Strahlentherapie neue Fortschritte bieten. Die sich mit RMPD eröffnenden Chancen für Miniaturisierung erlauben es, besondere Effekte nutzbar zu machen: kleine und sensible Luftströmungssensoren werden realisierbar, winzige, präzise steuerbare Greifer und neue Lösungen im Bereich Optoelektronik. Der Bereich Produktminiaturisierung erhält Impulse und für konventionelle Produkte werden durch die Miniaturisierungsmöglichkeiten neue Einsatzgebiete erobert: Technik im Dienste des Menschen. Das micro-U-Boot ist als Exponat der Weltausstellung ausgewählt worden, um diese Botschaft an die Besucher aus aller Welt weiter zu geben. Beide Exponate sind noch bis Oktober zu sehen, auf Anfrage können Führungen und Workshops zum Thema Innovation gebucht werden.

Juni - Oktober
Ausstellung micro-U-Boot EXPO2000, Global House, Hannover Ausstellung micro-U-Boot und micro-Kapsel in den Räumen des Technologiezentrums GTT, Bismarckstrasse, 47057 Duisburg

ots Originaltext: microTEC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Reiner Götzen, Andrea Reinhardt, microTEC, Gesellschaft für Mikrotechnologie mbH, Bismarckstraße 142b, 47057 Duisburg
Tel: +49.203 306 2050, Fax: +49.203 306 2069

Presse:
microTEC Pfalz, Andrea Reinhardt, Kaiserslauterer Straße 353,
67098 Bad Dürkheim, Tel: +49 6322.650220, Tel: +49 6322.650221 http://www.microTEC-D.com

Bild: Motiv micro U Boot in Ader,
Oliver Meckes, eye of science, Tel: 0049 7121.22443

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS