ARBÖ-Verkehrsmelder für das Wochenende 07.07.-09.07.

Ferien und Urlauberschichtwechsel werden für Staus sorgen

Wien (ARBÖ) - Auch das kommende Wochenende steht im Zeichen der Sommerferien und des Urlauberschichtwechsels.

Laut ARBÖ beginnen am Freitag in 6 Bundesländern die Sommerferien. Aus Deutschland wird auch an diesem Wochenende eine Reisewelle über Österreich rollen. In 4 Bundesländer haben die Ferien schon längst begonnen und somit steht dem Urlauberschichtwechsel nichts mehr im Wege.

Der ARBÖ rechnet vor allem auf den Nord-Süd-Verbindungen mit Staus. So vor allem auf der A10, Tauernautobahn, in Fahrtrichtung Süden. Vor den Tunnelportalen wird man mit längeren Verzögerungen und gegebenenfalls auch mit Blockabfertigung rechnen müssen. Ein weiterer "heißer" Stautipp ist einmal mehr auch das sog. "deutsche Eck" - die Verbindung von Salzburg über Rosenheim, nach Tirol. In Tirol wird man ebenfalls auf der A12, Inntalautobahn, in Fahrtrichtung Innsbruck, im gesamten Verlauf abschnittsweise mit sehr zähem Verkehr rechnen. In weiterer Folge sollte man auch auf der A13, Brennerautobahn, in Fahrtrichtung Süden, bei der Mautstelle Schönberg mit Staus rechnen. In weiterer Folge erwarten die Mitarbeiter des ARBÖ-Informationsdienstes auch in Südtirol auf der Brennerautobahn, vor der Mautstelle Sterzing, Stauungen. An diesem Wochenende sollte man aber auch in der Gegenrichtung immer wieder mit längeren Verzögerungen rechnen - der Urlauberschichtwechsel wird in vollem Gang sein.

Auch an den Grenzen erwarten die Mitarbeiter des ARBÖ wieder stundenlange Wartezeiten. Vor allem an den Grenzübergängen Nickelsdorf, Klingenbach, Drasenhofen und Spielfeld sollten die Autofahrer eine längere Geduldsprobe in Kauf nehmen.

Wer sich über die aktuelle Verkehrslage informieren möchte, kann das beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 01/891 21 7 in der Zeit von 5.30 Uhr bis 22.30 Uhr, sowie im ORF-Teletext unter der Seite 431 und im Internet unter Http://www.arboe.at

Tipps und Tricks für den Stau

Sollte die Fahrt in den wohlverdienten Urlaub leider doch im Stau enden, raten die Experten des ARBÖ unbedingt Ruhe zu bewahren. Nehmen Sie sich ausreichend Verpflegung mit. Bei sommerlichen Temperaturen ist die Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig. Bei einer Pause an einer Raststation kann man auch kaltes Wasser über die Handgelenke rinnen lassen - auch das belebt den Kreislauf.

Weiters empfiehlt es sich den Stau auf der Autobahn abzuwarten. Die Ausweichstrassen sind meist nur einspurige Bundesstrassen und innerhalb kürzester Zeit vollkommen überlastet. Wenn man Glück hat, kann man sich noch zu einer nahegelegenen Raststätte "retten", auf ein Eis gehen und warten, bis das schlimmste vorbei ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR