Modernisierungsschub für Internationales Journalismus Zentrum

Neuer Wissenschaftlicher Beirat an der Donau-Universität Krems

Krems (OTS) - "Mehr Medienmanagement, eine verstärkte audio-visuelle Ausrichtung, Berufsrecht, Medienanalyse und Berufskunde, mehr Praxis im Online-Journalismus sowie eine verpflichtende Master-Arbeit. Das sind die konkreten Neuerungen am Internationalen Journalismus Zentrum (IJZ) der Donau-Universität Krems," so die Leiterin des IJZ, Dr. Silvia Huber, zusammenfassend nach der gestern zu Ende gegangenen Sitzung des wissenschaftlichen Beirates. Erstmals berieten an der Donau-Universität Krems die Neue-Medien-Expertin Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler (Universität Salzburg), der Medienpädagoge und AV-Spezialist Prof. Dr. Thomas Bauer (Universität Wien), der Journalistik-Wissenschaftler Prof. Dr. Siegfried Weischenberg (Universität Münster) und der Medienökonom Prof. Dr. Manfred Knoche (Universität Salzburg) über die Zukunft der Journalistenausbildung am IJZ.

Einen Schwerpunkt in der Ausbildung wird zudem das Training in neuen Arbeitsmethoden darstellen. Die Durchsetzung der digitalen Medien bringt eine Flexibilisierung und ein Beschleunigung der journalistischen Arbeit mit sich. Die Arbeit in Kleingruppen am IJZ lehrt die Studierenden, in ihren Teams wechselnde Kompetenzen rasch zu übernehmen. Die Ausbildung in Print, Radio, TV- und Online-Journalismus befähigt die Absolventen in verschiedensten Medienbereichen tätig zu sein. "Neue Medien bringen auch neue Arbeitsdynamiken. In allen Bereichen selbständig arbeiten zu können, wird immer wichtiger," meinte dazu Huber.

Neu für das IJZ ist auch der Aufbau einer Achse zum Deutschen Journalisten Verband (DJV). Der DJV ist mit rund 36.000 Mitgliedern die weltgrößte Journalistenvereinigung. Beiratsmitglied und DJV-Vorsitzender Prof. Dr. Siegfried Weischenberg sieht eine erste Zusammenarbeit in den Themen "Sozialverantwortung der Medien" und "Enthüllungsjournalismus". (4.7.00)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Silvia Huber
Internationales Journalismus Zentrum
Tel.: 02732 893-2701
Fax: 02732 893-4700
E-Mail: huber@donau-uni.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS