OeKB erleichtert Exporte durch neue Rückversicherung Neues Abkommen mit luxemburgischem ODL

Wien (OTS) - Österreichische und luxemburgische Exporteure, die
auf Drittmärkten kooperieren, haben es künftig leichter - dank eines mit dem Kreditversicherer Office du Ducroire (ODL) abgeschlossenen Rahmenrückversicherungsabkommens. Dieses ermöglicht, daß österreichische und luxemburgische Lieferanteile nun auch bei nur einem der beiden nationalen Exportkreditversicherer versichert werden können.

So kann etwa der österreichische Exporteur die gesamte Lieferung bei der OeKB versichern. Das heißt, die OeKB bezieht den luxemburgischen Anteil in das Rahmenrückversicherungsabkommen ein, der luxemburgische Partner muß sich um nichts mehr kümmern.

Das neue Rückversicherungsabkommen reduziert aber nicht nur den administrativen Aufwand für die Exportpartner. Die Vereinbarung erleichtert auch die Gesamtfinanzierung von luxemburgisch-österreichischen Lieferungen und Projekten im Exportfinanzierungsverfahren der OeKB.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Abt. Exportgarantien
Mag. Karolina Offterdinger
Tel.: +43-1-531 27/630
Dr. Maria-Christine Dangl
Tel.: +43-1-531 27/670

Oesterreichische Kontrollbank AG,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OKB/OTS