Der Schatz im Toplitzsee - live bei A-Online

Wien (OTS) - Seit einer Woche sind Experten aus den USA einem der letzten Geheimnisse des Dritten Reiches auf der Spur. Im Ausseerland suchen Profis, die schon an der Suche nach der "Titanic" erfolgreich beteiligt waren, mittels modernster Tauchroboter nach dem legendären Schatz im Toplitzsee. Unter www.aon.at/surfguide/5360_5364.html können Internet-Surfer die Webcam am Toplitzsee anwählen.

Das verwunschene Gewässer liegt noch immer ruhig und friedlich im idyllischen Nadelwald eingebettet, als wäre hier seit dem Paläozoikum nichts geschehen. Dabei ranken sich um den Toplitzsee seit mehr als 50 Jahren wilde Gerüchte und Spekulationen über geheime Wunderwaffen, sagenhafte Goldschätze und die "heiße" Liste jener Schweizer Konten, auf denen die Nazis während des 2. Weltkrieges ihre in ganz Europa geraubten Schätze deponiert haben sollen.

Seit Ende des Krieges wurde in dem gefährlichen Gewässer bereits viermal nach Gold, Kontenlisten und Wertsachen getaucht - gefunden wurden jede Menge Sprengstoff, Unterwasserminen und -bomben der während des 2. Weltkrieges hier beheimateten Versuchsstation der Deutschen Kriegsmarine, kistenweise gefälschte Pfundnoten, die dazu dienen sollten, Englands Wirtschaft im Rahmen der "Aktion Bernhard" zu destabilisieren und jede Menge abgestorbener Bäume, die im sauerstofflosen Tiefenwasser des Sees völlig konserviert wurden. Von Gold und "heißen" Listen bisher keine Spur.

Seit einer Woche wird den geheimnisvollen Tiefen mit schwerem Gerät zu Leibe gerückt. Profis des Unterwasser-Bergungsunternehmens Oceaneering, die bereits bei der Bergung von "Titanic" und "Lucona" aktiv beteiligt waren, wollen jetzt im Auftrag der Fernsehgesellschaft CBS und des Simon-Wiesenthal-Centers das Geheimnis des Toplitzsees endgültig lüften.

Mit A-Online, Österreichs innovativstem Internet-Provider, können Sie die abenteuerliche Suche nach dem letzten Geheimnis des Dritten Reiches jetzt im Internet quasi mitverfolgen. Unter www.aon.at/surfguide/5360_5364.html präsentiert A-Online nonstop Bilder der Webcam vom Toplitzsee. Aufmerksamen Surfern entgeht damit kein Ereignis am Toplitzsee.

Egal was sich wirklich am bis zu 110 Meter tiefen Grund des Toplitzsees befindet - spannend wird die Suche auf jeden Fall.

Während dieser Bergungsarbeiten geht der Tourismus im Ausseerland - Salzkammergut - einer prachtvollen Urlaubsgegend, die von Altaussee bis Tauplitz reicht - ungestört weiter. Auch am Toplitzsee sind die vielfältigen Wanderwege weiterhin begehbar, und auch die 3-Seen-Schifffahrt Zimmermann, die den Toplitzsee befährt, kann ohne Störung durch die Bergungsarbeiten weiterlaufen um die Ausflügler, die über den Toplitzsee zum Kammersee wollen, auch dorthin zu bringen.

Mit A-Online können Internet-Surfer dabei sein, wenn am Toplitzsee - wieder einmal - Geschichte geschrieben wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

G.R.A.C.E Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Bettina Sanz
Gloriettegasse 13, 1130 Wien
Tel.: 01/877-44-10,
Fax: 01/877-44-10-7
e-Mail: bettina.sanz@grace.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS