Widerstandsinsel beim Donauinselfest bietet DJs und Kabarett gegen Schwarz-Blau

Junge Generation Wien, KünstlerInnen und SOS Mitmensch gegen Rassismus und Sozialabbau

Wien (SPW) Ein kunterbuntes Programm gegen die schwarz-blaue Regierung veranstaltet die Junge Generation Wien mit SOS Mitmensch und zahlreichen KünstlerInnen beim heurigen Donauinselfest von 22. -25. Juni. Auf der eigens eingerichteten Widerstandsinsel (nahe Reichsbrücke) gibt es für BesucherInnen neben zahlreichen Musikkonzerten und Kabarettvorstellungen auch die Möglichkeit, den schwarz-blauen Irrgarten zu erforschen, eine 55 Meter lange Widerstandsrolle zu beschriften oder über die grässlichste Maßnahme der Regierung abzustimmen.****

Die Junge Generation in der SPÖ Wien verbindet musikalischen mit politischen Widerstand. Denn sie betreut gemeinsam mit SOS Mitmensch von Donnerstag bis Sonntag am Donauinselfest die Widerstandsinsel, auf der es mehrere Möglichkeiten gibt, gegen die blau-schwarze Regierung und gegen Rassismus und Sozialabbau zu protestieren. Zum einen gibt es den "Schwarz-Blauen Irrgarten, bei dem es nur den einen - den richtigen Weg - gibt, herauszukommen. Zum anderen können BesucherInnen darüber abstimmen, welche Maßnahmen der Regierung sie am meisten treffen und auf einer 55 Meter langen "Widerstandsrolle" ihren persönlichen Unmut zu Papier bringen.

Musikalisch kommen auf der Widerstandsinsel auch die Anhänger der unterschiedlichen Musikrichtungen auf ihre Rechnung: Denn ob Rap, Funk, Pop, Irish Folk, Musik aus den 60ies, 70ies oder 80ies - für jede/n ist etwas Passendes dabei. Doch auch die Kabarettfans werden an dem Programm ihre Freude haben: Denn neben noch eher unbekannteren Kleinkünstlern wie Thomas Wackerlig, Christoph & Lollo oder Flow Randacher geben im Laufe der vier Tage auch Günter Seidl, Mike Supancic, Severin Gröbner und Josef Hader (26.6., 18.00 Uhr) ihre Programme zum besten.

Hier das gesamte Programm:

Donnerstag, 22. Juni: Da Chillaz (16.00 Uhr, Rap); Joking Parrot (17.00 Uhr, Funk/Pop); Thomas Wackerlig (18.00 Uhr, Kabarett); Mercalli Sieberg (18.45 Uhr, Unplugged); Wunderlich (20.00 Uhr, Brasil); Symbiose (21.15 Uhr, Hip Hop); Cpt. Joghurt (22.15 Uhr, DJ)

Freitag, 23. Juni: DJ Ant (17.00 Uhr, 70ies); Funk Food (18.00 Uhr, Funk); Banal (19.00 Uhr, Pop); Jaybirds (20.00 Uhr, 60ies); DJ Elk (21.30 Uhr, 80ies); Absynth (22.15 Uhr, Pop); DJ Bell (23.00 Uhr, 70ies)

Samstag, 24. Juni: Super Nova (16.00 Uhr, Metal); SLD (18.00 Uhr, Metal); Sin after Sin (19.00 Uhr, Metal); Schönborn (20.15 Uhr, Rock); Achtung Liebe (21.15 Uhr, Unplugged); The Whiskey Priests (22.30 Uhr, Irish Folk)

Sonntag, 25. Juni: Mike Supancic (15.00 Uhr); Severin Gröbner (16.00 Uhr), Günter Seidl (17.00 Uhr); Josef Hader (18.00 Uhr); Christoph & Lollo (19.30 Uhr); Flow Randacher (21.00 Uhr) (schluss) sl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW