Auftakt zum Bau der Hängenden Büros von Wien im Tech Gate Vienna

Wien (OTS) - Den Auftakt zum Bau der "hängenden Büros von Wien" im Tech Gate Vienna bildete die Brückenhebung in der Donau-City, eine bisher einzigartige Montage-Aktion in Österreich. Das Geheimnis dieser spektakulären baulichen Realisierung liegt in einer präzisen Trägerhebung mittels Spezialkran und einer aufwendigen Stahlverbund-Brückenkonstruktion. Von dieser Brücke werden die vier mittleren Geschosse des Tech Gate-Gebäudes nach unten gebaut.

Konstruktion und Montage im Detail

In einer spektakulären Montage-Aktion wurden am 6. und 7. Juni 2000 in 40 Meter Höhe zwei je 125 Tonnen schwere Stahlfachwerkträger millimetergenau auf seitliche Stützpfeiler gehoben.

Diese Brückenkonstruktion überspannt mit 47 Metern lichter Weite in einer Breite von 23 Metern die beiden seitlichen Pfeiler des von den Wiener Architekten Holzbauer und Frank geplanten torförmigen Tech Gate-Gebäudes. Sechs Meter hoch ist das Dachtragwerk, das aus zwei Hauptfachwerken besteht. Von dieser Tragwerkskonstruktion werden die vier mittleren Geschosse des neuen Bürogebäudes abgehängt.

Zur Hebung der Fachwerkträger wurde ein 400-Tonnen-Gittermast-Spezialkran eingesetzt. Beim Einheben wurde der erste Träger seitlich zum Gebäude hin geführt, um ein unkontrolliertes Auspendeln durch Windböen zu vermeiden. Für das Einheben des zweiten Trägers war es notwendig, den Kran umzustellen, der aufgrund seiner Größe ab- und wieder aufgerüstet werden musste. Nach dem Einheben wurden die Fachwerkträger durch den unmittelbaren Einbau von Verbindungsträgern im Obergurtbereich gesichert.

Tech Gate Vienna - Das Tor zur Technologie

Die "Hängenden Büros" sind Teil von Wiens erstem Wissenschafts-und Technologiepark Tech Gate Vienna in der Donau-City.

Die Hauptfunktion von Tech Gate Vienna liegt in einer engeren Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft und in der Verstärkung und weiteren Verbesserung von Innovationsaktivitäten in den technologischen Schwerpunktbereichen Telekommunikation, Informationstechnik und Softwareentwicklung.

Initiiert durch die Stadt Wien und das ehemalige Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr findet hier die Umsetzung technologiepolitischer Strategien mit höchster wirtschaftlicher Effizienz im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Modells mit dem Hauptgesellschafter Wiener Städtische Allgemeine Versicherung AG statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.Ing. Gundula Hollauf
Tech Gate Vienna Wissenschafts- und
Technologiepark GmbH
Tel.: 01 33 196-411
Fax: 01 33 196-777
email: office@tech-gate-vienna.at
Internet: www.tech-gate-vienna.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS