Ein engagierter Arbeitnehmervertreter

Dritter Landtagspräsident a.D. Hubert Auer verstorben

St.Pölten (NLK) - Im 67. Lebensjahr ist am Wochenende der
ehemalige Dritte Präsident des NÖ Landtages und Vizepräsident der NÖ Arbeiterkammer, Hubert Auer, verstorben. Er galt als einer der profiliertesten und engagiertesten Arbeitnehmervertreter Niederösterreichs.

Hubert Auer wurde am 23. Februar 1934 in Wien geboren. Nach dem Besuch der Volks- und der Hauptschule absolvierte er von 1948 bis 1952 in einem Amstettner Landmaschinenbaubetrieb die Schlosserlehre. Schon in jungen Jahren setzte er sich für die Interessen seiner Kollegen ein, 1959 wurde er Arbeiterkammerrat, ab 1970 war er als Gewerkschaftssekretär tätig, von 1960 bis 1972 fungierte er auch als ÖAAB-Hauptbezirksobmann. 1974 wurde Hubert Auer in den NÖ Landtag gewählt, im gleichen Jahr wurde er Vizepräsident der NÖ Arbeiterkammer, eine Funktion, die er bis 1991 inne hatte. Von Juli 1991 bis Juni 1993 war er Dritter Präsident des Landtages. Daneben bekleidete er zahlreiche Funktionen in der Fraktion Christlicher Gewerkschafter und im Österreichischen Gewerkschaftsbund. Große Verdienste hat er sich auch als Vorsitzender der Eco Plus Betriebsansiedlungsgesellschaft erworben.

Präsident Auer wird am kommenden Dienstag, 13. Juni, um 14 Uhr auf dem Friedhof von Fischamend zur letzten Ruhe geleitet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK