Wien: Urlaub vor der Haustür

Wien, (OTS) Für den Kurzurlaub zwischendurch oder den
"echten" langen Urlaub zuhause bietet Wien seinen BewohnerInnen Möglichkeiten, von denen andere Großstädterinnen bloß träumen können. Vor allem mit den Angeboten für begeisterte Wasserratten beschäftigt sich die aktuelle Unser Wien-Beilage - unter dem Titel "Auf ans Wasser" gibt es in der Stadt-Wien-Publikation, die
derzeit an alle Wiener Haushalte versendet wird, eine Übersicht über die sommerlichen Badeangebote in der Bundeshauptstadt.

Immerhin wird für heuer vorausgesagt, dass es an zwanzig
Tagen mehr als 30 Grad haben wird, doppelt so oft wie in einem Durchschnittsjahr. Zur Abkühlung stehen dann zur Verfügung:

o die Donauinsel, mit 42 Kilometern Strand, mit der Neuen Donau
und

den Freizeitangeboten und Gastronomiebetrieben
o zahlreiche Wildbadeplätze, von den Gewässern in der Lobau wie

Panozzalacke oder Dechantlacke bis zum Donau-Oder-Kanal
o die Alte Donau mit ihren Bädern und natürlich die
o städtischen Sommerbäder überhaupt: 28 Wiener Sommer- und

Kinderfreibäder bieten Abkühlung an heißen Tagen. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Bäder zu Schwerpunktbädern umgestaltet. So ist das Angelibad besonders für Kinder neu gestaltet worden, Jugendliche finden vor allem im Strandbad Alte Donau zahlreiche Sportanlagen, das Gänsehäufel hat (ebenso wie ein Teil der Neuen Donau) einen FKK-Bereich, im Schafbergbad findet man die mit 103 Metern längste Wasserrutsche der Stadt und im Simmeringer Bad werden bis zu zwei Meter hohe Wasserwellen erzeugt.

Nähere Informationen über die städtischen Sommerbäder erhält man bei der Bäder-Hotline 601 12/80 44 oder im Internet über www.wien.gv.at/ma44/. (Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK