AK Tumpel: Benzinpreissenkung "nur ein erster Schritt"

Wien (OTS) - "Vorläufig zufrieden", so kommentiert AK-Präsident Herbert Tumpel das Ergebnis des heutigen Benzinpreisgipfels. Tumpel bewertet das Nachgeben der Mineralölfirmen beim heutigen Benzinpreisgipfel im Wirtschaftsministerium als Erfolg der Hartnäckigkeit der AK, die seit Wochen auf die zu hohen Benzinpreise hinweist und gemeinsam mit den Autofahrerclubs Druck gemacht hat. Die Absenkung bei den Benzinpreisen um 10 Groschen ist nur ein erster Schritt, so Tumpel. Als Mindestanforderung sieht die AK, dass die Mineralölwirtschaft ihre Verpflichtung, einen Preiskorridor von 40 Groschen zum europäischen Netto-Durchschnittspreis peinlich genau einhält. Die AK wird weiter wachsam sein und die Preise auch künftig beobachten, sagt Tumpel. Die Mineralölkonzerne müssen jedenfalls ihre Kalkulationen offenlegen, verlangt Tumpel. Aufrecht bleibt die Forderung des AK Präsidenten, dass den Arbeitnehmern die Mehrbelastungen abgegolten werden müssen: Daher fordert Tumpel eine Erhöhung des Pendlerpauschales um mindestens 10 Prozent und eine Erhöhung des Kilometergeldes um 30 Groschen pro Kilometer. ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW