6. Forum der Börse für Business Angels - Ideen suchen Kapital

Wien (OTS) - Zum sechsten Mal haben am 5. Juni 2000 innovative Unternehmen die Chance, Investoren für ihre Projekte zu finden. Das von "i2 - Die Börse für Business Angels" der Innovationsagentur veranstaltete Forum bildet eine einmalige österreichische Plattform für die Begegnung von ideenreichen Unternehmen und Geldgebern mit Management-Know-how. 59 Investoren und 51 kapitalsuchende Unternehmen sind derzeit registriert. In acht Fällen konnte die Börse für Business Angels bereits erfolgreich vermitteln. Dem internationalen Trend auf Investorenseite zu Corporate Venture Unternehmen, Venture Capital Fonds sowie Inkubatoren folgend, will die Börse für Business Angels künftig Investoren-Syndikate anregen.

Österreichischen Unternehmen mangelt es nicht an innovativen Einfällen: Auf dem Forum der Börse für Business Angels unter Patronanz der Schoeller Capital Management AG präsentieren sieben Aussteller erfolgversprechende Geschäftsideen: von einer industriellen Sprachsteuerungssoftware über verschiedene clevere Internet-Aktivitäten bis zu innovativen Möbeln. Für die Realisierung benötigen die Unternehmen je nach Projekt zwischen 1,5 und 50 Mio. Schilling; insgesamt werden bis zu 123 Mio. Schilling gesucht. Die beim Forum erwarteten Investoren repräsentieren ein potentielles Beteiligungskapital von rund 500 Mio. Schilling.

Seit dem ersten Business-Angels-Forum im Oktober 1998 hat sich die Plattform zu einem erfolgreichen Vermittlungsinstrument entwickelt. Renate Grabherr, Leiterin der Börse für Business Angels und Organisatorin des Forums: "Das Interesse auf der Kapitalseite ist im Steigen. Zum letzten Forum im Februar kamen bereits 30 Investoren, diesmal erwarten wir noch mehr Teilnehmer. Das zeigt, dass unser Land nicht nur Jungunternehmer mit guten Ideen hat, sondern auch der Mut zur Investition in zukunftsorientierte Projekte wächst."

Dass sich - einem internationalen Trend folgend - neben klassischen Business Angels immer stärker auch Corporate Venture Unternehmen, Venture Capital Fonds sowie Inkubatoren engagieren, ist im Sinne der Innovationsagentur. Renate Grabherr: "Wir wollen verstärkt Investoren-Syndikate anregen, da diese vor allem bei größeren Projekten für alle Beteiligten Vorteile bieten können." Entscheidend ist, so Grabherr, die Konstruktion auf das jeweilige Projekt abzustimmen: "Deshalb sind Meetings wie das Business-Angels-Forum wichtig, wo der direkte Kontakt zwischen den beteiligten Investoren hergestellt wird." Die Veranstaltung beginnt mit Präsentationen der Unternehmen, anschließend finden Gespräche mit den Investoren an kleinen Ständen statt. Großer Wert wird auf ein angenehmes Klima und Diskretion gelegt.

Die Innovationsagentur, eine Gesellschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, der Wirtschaftskammer Österreich, der Bürges Förderungsbank und anderer Partner, unterstützt österreichische Forscher und Unternehmen bei der Realisierung innovativer Ideen und Projekte. Der Geschäftsbereich "i2 - Die Börse für Business Angels" wurde 1997 gegründet. Er fungiert als Plattform für die Vermittlung von kapitalsuchenden Unternehmen und Investoren und setzt dort an, wo andere Finanzierungsquellen nicht erschlossen werden können, etwa weil das Risiko für Banken zu groß oder die Volumina für traditionelle Beteiligungsfonds zu klein sind.

Bisher haben 83 Investoren und 121 Unternehmer an dieser Initiative teilgenommen. Der Großteil der Investoren in der Börse für Business Angels - immerhin 71 Prozent - sind Privatpersonen, die entweder selbst Unternehmer waren oder in hohen Managementpositionen Erfahrungen gesammelt haben, der Rest setzt sich aus Venture Fonds und Unternehmen zusammen. Seit November 1999 kooperiert die Börse für Business Angels mit der TPA Treuhand Partner Austria, die ebenfalls beim Business-Angels-Forum vertreten sein wird.

Nähere Informationen zum Forum der Börse für Business Angels gibt:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Renate Grabherr, Projektmanagerin
i2 - Die Börse für Business Angels
Innovationsagentur
Tel.: 01/216 52 93-320, Fax 01/216 52 93-331
E-Mail business-angels@innovation.co.at
http://www.business-angels.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS