Novartis stimmt zu, Wesley Jessen VisionCare für $38,50 je Aktie in bar zu übernehmen / Das vereinte Unternehmen wird bei den Kontaktlinsen weltweit die Nummer zwei sein

Atlanta und Des Plaines, Illinois (ots-PRNewswire) - Die CIBA
Vision Corporation, der augenheilkundliche Bereich der Novartis AG (NYSE: NVS), und Wesley Jessen VisionCare Inc. (Nasdaq: WJCO) gaben gemeinsam eine definitive Vereinbarung bekannt, aufgrund derer CIBA Vision Wesley Jessen für $38,50 je Aktie in bar oder insgesamt rund $785 Millionen übernehmen wird. Der Betrag beinhaltet eine Prämie von etwa 17 Prozent über dem Schlusskurs der Aktien von Wesley Jessen am 26. Mai 2000 und eine Prämie von etwa 55 Prozent über dem Schlusskurs am 22. März 2000, dem letzten Handelstag vor der Bekanntgabe des abgelehnten Angebots von Bausch & Lomb Inc. (NYSE: BOL) für Wesley Jessen. Die Vereinbarung wurde vom Board of Directors von Wesley Jessen einstimmig genehmigt.

CIBA Vision ist ein führender Anbieter von Kontaktlinsen, Pflegeprodukten dafür und augenheilkundlichen Pharmazeutika. Um die Transaktion zu vollziehen, wird CIBA Vision innerhalb von fünf Werktagen ein Barangebot für alle ausstehenden Stammaktien von Wesley Jessen unterbreiten. Nach Abschluss der Transaktion wird das vereinte Unternehmen das zweitgrößte der Welt für Kontaktlinsen sein. CIBA Vision und Wesley Jessen hatten 1999 Proforma-Umsätze von $1,4 Milliarden und beschäftigten 8.900 Mitarbeiter.

Daniel Vasella, Chairman und CEO von Novartis, sagte dazu: "Dieser Schritt ist Teil der Strategie von Novartis, durch organisches Wachstum und Akquisitionen in bestimmten Bereichen zum Weltmarktführer zu werden. Er wird die erhebliche Masse von CIBA Vision und die Fähigkeit der Firma erhöhen, auf einem heiß umkämpften Markt zu konkurrieren."

"Wesley Jessen bringt bei CIBA Vision eine interessante Palette von Produkten ein, die unsere vorhandenen Marken ergänzen," sagte Glen Bradley, CEO von CIBA Vision. "Außerdem wird CIBA Vision die globale Reichweite der Produktlinien von Wesley Jessen erheblich erhöhen können."

Kevin Ryan, Chairman, President und CEO von Wesley Jessen, sagte:
"Wir sind sehr erfreut, diese hervorragende Transaktion für unsere Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter erreicht zu haben. CIBA Vision bietet eine Barprämie, die das beste Schlussangebot von Bausch & Lomb eindeutig übertrifft. Das Geschäft wird direkt von unserer erheblich zugenommenen Größe und globalen Reichweite profitieren."

Bradley fuhr fort: "Es wird erwartet, dass die Fusion der beiden Unternehmen ihr Wachstumspotenzial erhöht. Wesley Jessen wird seinen internationalen Vertrieb mit der Unterstützung des globalen Vertriebs und Marketings von CIBA Vision ausweiten können, und CIBA Vision wird vom technologischen Fachwissen von Wesley Jessen profitieren, insbesondere bei den Speziallinsen. CIBA Vision und Wesley Jessen gehen davon aus, im vereinten Unternehmen erhebliche Synergien realisieren zu können."

Das Angebot von CIBA Vision setzt voraus, dass 51 Prozent der Aktien von Wesley Jessen angeboten werden, sowie den Ablauf oder die Erfüllung der Auflagen der Regulierungsbehörden und der sonstigen üblichen Bedingungen. Es wird erwartet, dass die Transaktion im dritten Quartal 2000 abgeschlossen sein wird.

Aufgrund der Vereinbarung mit CIBA Vision hat Wesley Jessen die zuvor angekündigte Fusionsvereinbarung und die Begleitverträge mit Ocular Sciences Inc. (Nasdaq: OCLR) gekündigt und Ocular Sciences eine Kündigungsgebühr in Höhe von $25 Millionen gezahlt. Wesley Jessen hat außerdem die für den 23. Juni 2000 angesetzte Jahreshauptversammlung der Aktionäre auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wesley Jessen VisionCare ist der führende weltweite Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Spezialkontaktlinsen.

CIBA Vision, das sein weltweites Hauptquartier in Atlanta, Georgia, USA, hat, ist ein global führendes Unternehmen in der Forschung, Entwicklung und Herstellung von optischen und augenheilkundlichen Produkten und Services, einschließlich Kontaktlinsen, Linsenpflegeprodukten und augenheilkundlicher chirurgischer Produkte und Pharmazeutika. Die Produkte von CIBA Vision sind in mehr als 70 Ländern erhältlich.

CIBA Vision ist der Augenheilbereich der Novartis AG, einem Weltmarktführer im Gesundheitswesen mit den Kerngeschäftsbereichen Pharmazeutika, Verbrauchergesundheit, Generika, Augenpflege und Tiergesundheit. Für 1999 bilanzierte die Novartis-Gruppe (einschließlich Agribusiness) Umsätze in Höhe von sfr. 32,5 Mrd. und investierte mehr als sfr. 4,2 Mrd. in Forschung und Entwicklung. Die in Basel, Schweiz, ansässige Novartis AG beschäftigt etwa 82.000 Mitarbeiter und operiert in mehr als 140 Ländern auf der ganzen Welt. Die Gruppe gab vor kurzem Pläne bekannt, ihre Sektoren Crop Protection und Seeds auszugliedern und sie mit dem Geschäftsbereich für Agrochemikalien von AstraZeneca in einem neuen Unternehmen namens Syngenta in der zweiten Jahreshälfte 2000 zu verbinden.

Zukunftsbezogene Aussagen
Die vorstehenden Informationen enthalten zukunftsbezogene Aussagen im Sinne der Safe Harbor Provisions des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (die "Safe Harbor Provisions"). Die Informationen in dieser Pressemeldung, insbesondere die Aussagen über die in Aussicht gestellte Fusion von CIBA Vision und Wesley Jessen, beruhen auf den derzeitigen Erwartungen oder Ansichten des Managements und unterliegen diversen Faktoren und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen beschriebenen abweichen können. Insbesondere können die folgenden Faktoren - unter anderen - dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen beschriebenen abweichen: die Unfähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen der Regulierungsstellen zu erhalten oder deren Auflagen nachzukommen, die mit der Unternehmenszusammenführung verbundenen Kosten, das Risiko, dass die Unternehmen von CIBA Vision und Wesley Jessen nicht erfolgreich integriert werden und weitere wirtschaftliche, geschäftliche, wettbewerbsbedingte oder Regulierungsfaktoren, die das Geschäft von CIBA Vision und Wesley Jessen generell betreffen. CIBA Vision und Wesley Jessen sind nicht verpflichtet (und lehnen jede diesbezügliche Verpflichtung ausdrücklich ab), die zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren, unabhängig davon, ob dies aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Umstände erforderlich wäre. Die Safe Harbor Provisions sind auf die vorstehenden Informationen nicht dahingehend anwendbar, dass sie Materialien für die Angebotsabgabe darstellen, und sind juristisch nicht so auszulegen, dass sie Materialien darstellen, die dazu auffordern, ein Angebot abzugeben.

ots Originaltext: CIBA Vision Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kristie Madara von der CIBA Vision Corporation
Tel.: (USA) 678-415-3367,
oder Kevin Ryan, CEO, oder Edward Kelley, CFO,
beide von WesleyJessen VisionCare Inc., Tel.: (USA) 847-294-3000, oder George Sard oder David Reno, beide von Sard Verbinnen & Co., Tel.: (USA) 212-687-8080, für Wesley Jessen VisionCare Inc.

Website: http://www.cibavision.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE