ORF-Redaktion "Kreuz & Quer" bekommt Prof. Claus Gatterer - Preis 2000

Ehrende Anerkennung an Redaktion "Radio Nachbar in Not"

Wien (OTS) - Den heurigen Prof. Claus Gatterer - Preis wurde der ORF-Fernsehredaktion "Kreuz & Quer" zuerkannt. Die "Ehrende Anerkennung" geht an die Redaktion des Hörfunkprogrammes "Radio Nachbar in Not". Das mehrsprachige Mittelwellenprogramm fördert die Kommunikation zwischen den verschiedenen Volksgruppen Mittel- und Südosteuropas.

Der Prof. Claus Gatterer - Preis wird jedes Jahr vom Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) für höchste, journalistische Leistungen im Sinne des Lebenswerkes des großen österreichischen und Südtiroler Journalisten Claus Gatterer verliehen und ist mit 50.000 Schilling dotiert. Wichtigste Kriterien des Gatterer-Preises sind:
Schutz der gesellschaftlichen Minderheiten, Verteidigung der sozialen Randgruppen, Eintreten für zu Unrecht benachteiligte und mißachtete Gruppen oder Personen und kritisches Bewußtsein gegen Ignoranz und Gleichgültigkeit in der Gesellschaft.

Besonders der heurige Preisträger, die ORF-Sendereihe "Kreuz & Quer", ist seit vielen Jahren ein wichtiges Sprachrohr für Toleranz. Die Jury unter der Leitung von ÖJC-Präsident Fred Turnheim (ohne Stimmrecht), Brigitta Kirch, Gerhard Klein, Dr. Fritz Knöbl, Cornelia Krebs, Herbert Lackner, Wolfgang Mayr, Dr. Peter Resetarits, Dr. Elizabeth T. Spira, Mag. Martin Voill, Dr. Walther Werth und Ing. Alfred Worm, sieht in der Sendung "eine der besten europäischen Religionssendungen".

Gerhard Klein, Leiter der ORF-Hauptabteilung Religion freut sich besonders über die Zuerkennung des Preises: "Mit dem Namen Claus Gatterer ist ein kritischer Journalismus verbunden, der uns erstrebenswert erscheint. Kritischer Religions- journalismus wird immer wichtiger, im Interesse der Zuseher: wenn alle vom Supermark der Religionen reden, muß irgend jemand auch an den Konsumentenschutz denken."

Die Ehrende Anerkennung wurde von der Jury dem engagierten Radioprojekt "Radio Nachbar in Not" zuerkannt. Die Begründung: "Zur richtigen Zeit wird am richtigen Ort menschliches Programm für Menschen in Not" gemacht. Vor rund einem Jahr wurde anläßlich des Kosovo-Krieges das Radioprogramm innerhalb von sechs Tagen auf die Beine gestellt. "Radio Nachbar in Not" sendet von Beginn an seine möglichst objektiven Nachrichten und alle Gespräche in Deutsch, Englisch, Serbisch/Bosnisch/Kroatisch und Albanisch. Dadurch ist für alle Seiten eine permanente Kontrolle der Inhalte möglich.

Der Gattererpreis wird vom Rennerpreiskuratorium finanziert. Ihm geghören folgende Firmen und Institutionen an: ARTEM GMBH; AUSTRIA TABAK AG; AUSTRIAN AIRLINES; BANK AUSTRIA AG; BUNDESARBEITSKAMMER; BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES; CASINOS AUSTRIA AG; FLUGHAFEN WIEN AG; GEWERKSCHAFT KUNST, MEDIEN, SPORT, FREIE BERUFE; INTERUNFALL VERSICHERUNG AG; KAPSCH AG; ÖSTERREICHISCHE POSTSPARKASSE AG; RAIFFEISEN ZENTRALBANK ÖSTERREICH AG; SIEMENS AG ÖSTERREICH; WIENER STÄDTISCHE ALLGEMEINE VERSICHERUNG AG; WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH; UNIQA; SEXTEN KULTUR

Die heurige Verleihung des Prof. Claus Gatterer Preises findet am 28. Juni 2000 um 11.30 Uhr im kroatischen Kulturzentrum KUGA in Groß Warasdorf im Burgenland statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Tel.: (01) 98 28 555
Mail: office@oejc.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS