Muzik: Pendler der Regionalbahnlinie Siebenbrunn/Leopoldsdorf/Engelhartstetten - R 81 - fürchten um ihre Bahnlinie

St. Pölten, (SPI) - Anrainer und Pendler der Regionalbahnlinie R
81 - von Siebenbrunn/Leopoldsdorf nach Engelhartstetten - im südlichen Weinviertel fürchten um den Erhalt ihrer Nebenbahn. "Im Rahmen der geplanten Einsparungen der neuen Bundesregierung im Bahnbereich droht diese Nebenbahn eingestellt zu werden. Dies wäre ein schwerer Anschlag auf die regionale Verkehrsinfrastruktur des Weinviertels und würde für Hunderte Pendler große Erschwernisse für ihren täglichen Weg zur Arbeit bedeuten”, spricht der Weinviertler SP-Landtagsabgeordnete und Sozialdemokratische Verkehrssprecher im NÖ Landtag, Hans Muzik, den Betroffenen seine Unterstützung aus.****

Die Fahrgäste der R 81 haben sich in einer beispielhaften Resolution an die verantwortlichen Stellen des Landes Niederösterreich, des Bundes und der ÖBB mit dem Ersuchen gewandt, die weitere Existenz der einzigen Schienenverbindung im Raum südliches Marchfeld zu sichern. Sie fordern weiters die Aufarbeitung der zweiten Streckenhälfte der R 81, die Beibehaltung des Personen- und Güterverkehrs, die Erhöhung der Streckengeschwindigkeit flankiert von einer geringfügigen Fahrzeitstraffung sowie einen weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Rahmen der Zubringerfunktion zur Bahn.

"Die R 81 ist die einzige leistungsfähige Verbindung aus dem südlichen Marchfeld in die nahegelegene Bundeshauptstadt Wien. Die Strecke wurde im Jahr 1998 von Haringsee bis Engelhartstetten mit einem neuen Oberbau ausgestattet, ein Ersatz durch Busse wäre nur mit einem sehr großen Aufwand möglich. Der Betrieb wird mit modernen Einmanntriebwagen sparsamst durchgeführt, ein Busbetrieb würde einen Verlust an Komfort bedeuten. Weiters ist auf der Strecke eine steigende Güterverkehrsleistung zu verzeichnen”, unterstreicht Muzik die Bedeutung der Bahnlinie. "Die SPÖ-NÖ wird jedenfalls den Einstellungsplänen keinesfalls zustimmen und diesen Fall auch auf die Ebene des Landtages bringen. Wenn es um so wichtige verkehrspolitische Interessen einer Region geht, ist der Landtag aufgefordert, entschieden Stellung zu nehmen. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass sich auch der Landtag gegen eine Einstellung der Regionalbahnlinie aussprechen wird”, kündigt Muzik eine Sozialdemokratische Landtagsinitiative an.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI