Alcans Bilanzen spiegeln kontinuierliches Wachstum

Montreal, Kanada (ots-PRNewswire) - Alcan Aluminium Limited (Handelssymbol AL) bilanziert für das erste Quartal einen konsolidierten Reingewinn von US$174 Mio. im Vergleich zu US$38 Mio. im ersten Quartal 1999 und US$193 Mio. im letzten Quartal, die nicht-betrieblichen Nettogewinne von US$40 Mio. eingeschlossen.

Nach den Dividenden für Vorzugsaktien beträgt der Reingewinn pro Stammaktie für dieses Quartal 78 Cents, im Vergleich zu 16 Cents im Jahr zuvor und zu 87 Cents (69 Cents auf rein betrieblicher Basis) im vierten Quartal 1999.

Die betrieblichen Gewinne pro Aktie lagen fast fünf Mal über denen des Vorjahres und stiegen um 13% gegenüber denen des vierten Quartals 1999, was eine Fortführung des Trends der steigenden Quartalsgewinne ist.

Als Kommentar zu den Ergebnissen des Quartals sagte Jacques Bougie, President und Chief Executive Officer: "Der Aufschwung durch verbesserte Gewinne, der im zweiten Quartal des letzten Jahres begann, setzte sich fort und reflektierte die gestiegenen Umsatzvolumen im Bereich verarbeiteter Produkte, die verbesserten Metallpreise und niedrigeren Stückkosten."

"Im Laufe dieses Quartals unternahm Alcan weitere Schritte in seiner Wachstumsstrategie durch die Übernahme von Koralu in Südkorea, die, zusammen mit der letztjährigen Übernahme von Alcan Taihan Aluminum, die Ausgangsbasis für ein starkes Wachstum bei den Umsätzen und den Gewinnen in der Asienregion bieten wird. Obwohl sich die geplante Fusion mit Pechiney als nicht möglich erwiesen hat, freuen wir uns auf den Abschluss der Fusion mit algroup aus der Schweiz und auf die zusätzlichen Wachstumschancen, die wir dadurch erhalten."

1. Quartal 1. Quartal 4. Quartal

2000 1999 1999

Umsätze und Betriebseinnahmen
(US$ Mio.) 1.962 1.822 1.906 Reingewinn
(US$ Mio.) 174 38 193
Economic Value Added (EVA)(r)
52 (106) 60 Lieferungen (in Tausend Tonnen)
Barrenprodukte (x)
193 221 218 Verarbeitete Produkte
511 461 480 Verarbeitung von kundeneigenen Metallen
77 66 87
----- ----- ----- Gesamtvolumen
781 748 785 Barrenprodukt-Realisationen
(US$ pro Tonne) 1.753 1.385 1.643 Realisationen bei den verarbeiteten Produkten
(US$ pro Tonne) 2.682 2.702 2.607 Durchschnittlicher Preis an der London Metal Exchange 3-Monats-Preis
(US$ pro Tonne) 1.652 1.212 1.534

(x) Einschließlich primärer und sekundärer Barrenprodukte und Schrott

(r) EVA ist ein eingetragenes Warenzeichen von Stern, Stewart & Company

Die Umsätze und Betriebseinnahmen im Quartal waren um etwa 8 Prozent höher als die des Vorjahresquartals und reflektieren sowohl die verbesserten Lieferungen als auch die Barrenrealisationen, lagen um 3% höher als die des vierten Quartals 1999 und reflektieren die verbesserten Realisationen bei gleich gebliebenen Volumen.

Das Gesamtvolumen bei den verarbeiteten Produkten, zu denen auch Produkte gehören, die aus kundeneigenen Metallen verarbeitet wurden, erreichte den Rekordlevel von 588 Kilotonnen (kt) in diesem Quartal, im Vergleich zu 567 kt im vierten Quartal, und lag damit um 12% über den Volumen des Vorjahresquartals. Die Auswirkungen der Übernahmen und Abstoßungen machten etwa einen Anteil von 2% der jährlichen Steigerung aus, während der Rest sich aus den vorhandenen Operationen ergab.

Die durchschnittlichen Realisationen bei Barrenprodukten von US$1.753 pro Tonne lagen um 7% höher als die des vierten Quartals 1999 und um 27% höher als die des Vorjahres, hauptsächlich auf Grund verbesserter Preise an der Londoner Metallbörse (LME).

Die Realisationen bei den verarbeiteten Produkten verbesserten sich gegenüber des vierten Quartals 1999 und reflektieren den teilweisen Ausgleich der verbesserten Preise an der LME durch die gegenüber dem US-Dollar schwächeren europäischen Währungen. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal resultiert hauptsächlich aus den schwächeren europäischen Währungen und den Veränderungen im Produktmix auf Grund des Verkaufs bestimmter abfallender Geschäfte.

Der anhaltend starke Level des Economic Value Added (EVA)(r) und die substanzielle Verbesserung von Jahr zu Jahr reflektierte die anhaltend starken betrieblichen Ergebnisse sowie die Vorteile aus höheren Metallpreisen und dem Full Business Potential (FBP) Programm von Alcan.

Übersicht über die betrieblichen Segmente

1. Quartal 1. Quartal 4. Quartal
(US$ Mio.) 2000 1999 1999 Betriebseinnahmen
Primärmetallgrupen 234 34 144
Globale Fabrikationsgruppe
72 45 84
Intersektoren und andere Posten
(10) 29 26
----- ----- -----
Gesamt 296 108 254

Kapitaleinnahmen (-verlust)
- (2) - Unternehmenshauptsitz (12) (12) (8)
Zinsen (6) (22) (16) Einkommensteuern (104) (34) (37)
----- ----- -----
Reingewinn 174 38 193

Der Gewinn für die Primärmetallgruppe zeigte eine starke Verbesserung gegenüber dem Vorjahresquartal und den vorherigen Quartal auf Grund höherer Umsatzrealisationen aus gestiegenen Metallpreisen an der LME. Außerdem sind im vierten Quartal 1999 Rationalisierungskosten in Höhe von US$9 Mio. vor Steuern enthalten.

In der globalen Fabrikationsgruppe zeigten die betrieblichen Gewinne weiterhin von Jahr zu Jahr gesunde Verbesserungen, obwohl die Gewinne ein wenig unter denen des vierten Quartals 1999 lagen. Die Zeitverzögerung bei der Weitergabe der Steigerungen in den Metallpreisen führte zu einem Engpass in den Fabrikationsmargen. In Nordamerika stiegen die Umsatzvolumen um etwa 6% gegenüber dem Vorjahresquartal und dem vierten Quartal 1999. Die europäischen Lieferungen blieben stark bei einer Verbesserung von 15% gegenüber dem Jahr zuvor und von 8% gegenüber den Auslieferungen im vierten Quartal 1999. In Südamerika lagen die Umsatzvolumen etwas unter denen des vorherigen Quartals, aber über denen des Vorjahresquartals. Die Nachfragebedingungen in Brasilien sollten sich im Laufe des Jahres 2000 verbessern. In Asien blieb die Nachfrage anhaltend groß.

"Intersektoren und andere Posten" beinhalten die Aufschiebung oder Realisierung von Profiten aus den Umsätzen aus Metall zwischen den Sektoren. Im ersten Quartal 2000 und im vierten Quartal 1999 wurden die Profite bei steigenden Barrenpreisen aufgeschoben. Im ersten Quartal 1999 wurden zuvor verschobene Profite aus den Zwischensektorumsätzen bei sinkenden Barrenpreisen realisiert. Ebenfalls eingeschlossen in dieser Kategorie sind Zinseinnahmen und, für das vierte Quartal 1999, ein Gewinn vor Steuern von US$20 Mio. aus dem Verkauf von Beständen, hauptsächlich Grundbesitz in Großbritannien.

Die effektive Einkommensteuerrate für dieses Quartal sank von 44,7% im gleichen Quartal des Vorjahres auf 37,5%, hauptsächlich auf Grund der Auswirkung einer Non Cash-Zahlung von US$9 Mio., die in den Ergebnissen des Quartals des Vorjahres eingeschlossen war, im Zusammenhang mit der Währungsneubewertung der gestundeten Einkommensteuerverbindlichkeiten auf Grund eines stärkeren kanadischen Dollars. In den Einkommensteuern für das vierte Quartal 1999 eingeschlossen war eine günstige Angleichung im Zusammenhang mit früheren Zeiträumen in Höhe von US$31 Mio. sowie eine Non Cash-Zahlung von US$3 Mio. im Zusammenhang mit der Währungsneubewertung der gestundeten Einkommensteuerverbindlichkeiten.

Das Verhältnis Schulden:Eigenkapital war zum 31. März 2000 19:81, im Vergleich zu 21:79 zum Jahresende 1999 und 25:75 vor einem Jahr. Niedrigere Schuldenlevel und die Kapitalisierung von Zinsen im Zusammenhang mit dem Projekt Alma, das im Herbst 2000 gestartet werden soll, führten zu einer Zinsaufwendung von US$6 Mio. im ersten Quartal, ein Rückgang gegenüber US$22 Mio. im Quartal des Vorjahres und gegenüber US$16 Mio. im vierten Quartal 1999.

Geografischer Überblick

1. Quartal 1. Quartal 4. Quartal
(US$ Mio.) 2000 1999 1999
Reingewinn (-verlust)
Kanada 85 (27) 113
USA 44 34 47
Südamerika 8 (9) 8
Europa 36 8 18
Asien und Pazifik
6 16 11
Andere (einschließlich Eliminierungen)
(5) 16 (4)
----- ----- -----
174 38 193

In Kanada reflektieren die Verbesserungen im betrieblichen Reingewinn gegenüber dem Quartal des Vorjahres und dem vorherigen Quartal die Auswirkungen der höheren Metallpreise. Im vierten Quartal 1999 ist außerdem eine günstige Steuerangleichung von US$31 Mio. sowie eine insgesamt niedrigere effektive Steuerrate enthalten. Im ersten Quartal 2000 ist ein Verlust auf eine Schuldentilgung enthalten.

In den Vereinigten Staaten lagen die Gewinne etwas unter denen des vierten Quartals 1999, hauptsächlich auf Grund der Zeitverzögerung in der Weitergabe der Steigerungen in den Metallpreisen an bestimmte Kunden. Trotzdem lagen die Gewinne über denen des ersten Quartals 1999, wobei die Verbesserung in erster Linie eine Stärkung in den Preisen für Primärmetalle reflektiert.

Die betrieblichen Ergebnisse in Südamerika lagen mit denen im vorherigen Quartal gleich und zeigen sich deutlich verbessert gegenüber dem ersten Quartal 1999, als die Ergebnisse durch die schwere wirtschaftliche Rezession und Währungsabwertung in Brasilien negativ beeinflusst wurden.

In Europa haben sich die Gewinne im ersten Quartal hauptsächlich dank stärkerer Metallpreise verbessert.

Die Ergebnisse in Asien und im Pazifischen Raum sanken im Quartal etwas, hauptsächlich auf Grund von ersten Zahlungen im Zusammenhang mit der Übernahme in Korea.

Im ersten Quartal 2000 betrug die Anzahl der durchschnittlich im Umlauf befindlichen Stammaktien 218,7 Mio., im Vergleich zu 222,0 Mio. im Quartal des Vorjahres. Zum 31. März 2000 waren 218,8 Mio. Aktien im Umlauf.

Die Aussagen in dieser Pressemitteilung, die die Absichten, Erwartungen oder Vorhersagen des Unternehmens beschreiben, können zukunftsbezogene Annahmen darstellen, wie sie in den Wertpapiergesetzen definiert sind. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zukunftsbezogene Annahmen ihrer Natur nach mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind und dass die Ergebnisse des Unternehmens von denen abweichen können, die in solchen Aussagen explizit oder implizit ausgedrückt sind. Für eine Zusammenfassung der wichtigsten Risikofaktoren wird auf den allerneuesten Bericht in Form 10-K verwiesen.

Alcan ist ein multinationaler, am Markt orientierter, preisbewusster Produzent von Aluminiumprodukten. Mit Aktivitäten und Verkaufsbüros in mehr als 30 Ländern ist Alcan eines der großen internationalen Aluminiumunternehmen der Welt. Es ist ein führender Produzent von Primärmetallen und ein globaler Produzent und Vermarkter von gerollten Aluminiumprodukten.

Bemerkung:
Alle Angaben über Tonnagen sind in metrischen Tonnen angegeben, also 1 Tonne gleich 1.000 kg (2.204,6 Pfund).

Alle Zahlen sind ungeprüft.
Alcan Aluminium Limited

Konsolidierte Zwischeneinkommensbilanz
(ungeprüft)

Drei Monate, die am 31. März endeten
(in Mio. US$, außer Angaben pro Aktie)

2000 1999
Einnahmen
Verkaufs- und betriebliche Einnahmen
$1.962 $1.822
Einnahmen, weiteres 17 19
------ ------
1.979 1.841
Kosten und Aufwendungen
Aufwendungen für Verkauf und Betrieb
1.454 1.468
Wertminderung 116 118
Verkauf, Verwaltung und Allgemeines
89 109
Ausgaben für Forschung und Entwicklung
17 16
Zinsen 6 22
Ausgaben, weitere 20 32
------ ------
1.702 1.765

Gewinn vor Einkommensteuern und anderen Posten
277 76 Einkommensteuern 104 34
------ ------
Gewinn vor anderen Posten 173 42
Kapitalverlust - (2) Minoritätsanteile 1 (2)
------ ------
Reingewinn $ 174 $ 38
Dividenden auf Vorzugsaktien 2 3
------ ------

Reingewinn,
anwendbar auf Halter von Stammaktien
$ 172 $ 35
Reingewinn pro Stammaktie $ 0,78 $ 0,16
Dividende pro Stammaktie $ 0,15 $ 0,15

Alcan Aluminium Limited
Konsolidierte Zwischenbilanz des Gewinnvortrags
(ungeprüft)

Drei Monate, endend am 31. März

(in Mio. US$) 2000 1999

Gewinnvortrag
- zu Beginn des Zeitraums $ 4.227 $ 4.078
Reingewinn 174 38
Summe im Zusammenhang mit den Stammaktien
gekauft zur Streichung - 171
Dividenden - Stammaktien 33 33
- Vorzugsaktien 2 3
------- -------
Gewinnvortrag
- am Ende des Zeitraums $ 4.366 $ 3.909

Alcan Aluminium Limited

Konsolidierte Zwischenbilanz
(ungeprüft für 2000)
(in Mio. US$) 31. März 31. Dezember
2000 1999

Aktiva

Kurzfristige Aktiva
Barmittel und zeitlich festgelegte Depots
$ 112 $ 315
Forderungen 1.355 1.299
Bestände
Aluminium 837 778
Rohmaterialien 290 298
Andere Bestände 188 200
------- -------
1.315 1.276
------- -------
Kurzfristige Aktiva,
gesamt 2.782 2.890

Gestundete Zahlungen und andere Aktiva
540 525
Grundbesitz, Anlagen und Ausrüstung
Kosten (ohne laufende Bauarbeiten)
11.632 11.771
im Bau befindl 1.485 1.220
Akkumulierte Wertminderung
6.535 6.557
------- -------
6.582 6.434
------- -------
Aktiva, ges. $ 9.904 $ 9.849

Alcan Aluminium Limited
Konsolidierte Zwischenbilanz (Fortsetzung)
(ungeprüft für 2000)

(in Mio. US$, außer Angaben pro Aktie)

31. März 31. Dezember
2000 1999 Verbindlichkeiten und Eigenkapital
Kurzfristige Verbindlichkeiten
Zahlbar $ 1.229 $ 1.237 Kurzfristige Kredite 159 167
Einkommen- und andere Steuern
65 31
Schulden, innerhalb eines Jahres fällig
322 311
------- -------
1.775 1.746

Schulden, nicht fällig innerhalb eines Jahres
877 1.011
Gestundete Kredite und andere Verbindlichkeiten
574 563
Gestundete Einkommensteuern 807 781 Minoritätsanteile 209 207 Eigenkapital

Rückzahlbare, nicht widerrufbare Vorzugsaktien
160 160 Stammkapital
Stammaktien 1.243 1.230 Gewinnvortrag 4.366 4.227
Gestundete Angleichung bei Währungsumrechnung
(107) (76)
------- -------
5.502 5.381
------- ------- Eigenkapital, gesamt 5.662 5.541
------- ------- Verbindlichkeiten und Eigenkapital, gesamt
$ 9.904 $ 9.849

Kapitalanteil pro Stammaktie $ 25,14 $ 24,65

Verhältnis Kredite:Eigenkapital, gesamt
19:81 21:79

Alcan Aluminium Limited
Konsolidierte Zwischenbilanz des Cashflow
(ungeprüft)

Quartal bis 31. März

(in US$ Millionen) 2000 1999

Betriebsergebnisse

Nettoeinkommen $ 174 $ 38

Berichtigungen zur
Ermittlung des Barvermögens
aus Betriebsaktivitäten:

Abschreibung 116 118 Zurückgestellte
Einkommensteuerzahlungen 34 (3) Kapitalverlust -
abzüglich Dividenden - 2 Änderung im betriebsbedingten
Umlaufvermögen (87) 39 Änderungen in aktivisch vor-
gezogenen Kosten, anderen Vermögenswerten, Teilzahlungskrediten und sonstigen
Verbindlichkeiten - netto - 25 Verluste aus d. Verkauf
von Geschäften - netto - 4 Sonstige - netto (1) 7
------ ------ Bareinnahmen aus
Betriebsaktivitäten 236 230

Finanzierungen

Neue Schulden - 2 Rückzahlung von Schulden (111) (26) ------ ------
(111) (24)

Kurzfristige Anleihen
- netto - (10) 81
Kauf von Stammaktien
für Kraftloserklärung - (219) Ausgegebene Stammaktien-
Dividenden - Alcan Aktionäre 13 4

(einschließlich Vorzugsaktien) (35) (36) ------ ------
Für Finanzierungen
verwendete Barmittel $ (143) $ (194)

Alcan Aluminium Limited
(Fortsetzung)
Konsolidierte Zwischenbilanz des Cashflow
(ungeprüft)

Quartal bis 31. März

(in US$ Millionen) 2000 1999

Investitionen

Besitztümer, Werk und Equipment $ (298) $ (206) Netto-Erlöse aus Dispositionen von Unternehmen,
Investitionen und sonstigen
Vermögenswerten 3 191
------ ------

Für Investitionen
verwendete Barmittel (295) (15) Auswirkung der Veränderungen
des Devisenkurs auf Bareinlagen
und befristete Geldanlagen (1) (11)
------ ------

Steigerung (Verminderung) von
Bareinlagen und befristeten
Geldanlagen (203) 10

Barmittel von entflochtenen
Unternehmen - (2) Bareinlagen und befristete
Geldanlagen - Beginn d. Zeitraums 315 615
------ ------ Bareinlagen und befristete
Geldanlagen - Ende d. Zeitraums $ 112 $ 623

Alcan Aluminium Limited

1. Combination Agreement mit Pechiney und Alusuisse Lonza
Group Ltd.

Am 15.September 1999 schloss das Unternehmen eine dreifach kombinierte Vereinbarung mit Pechiney und Alusuisse Lonza Group Ltd.(algroup) ab. Am 13. April 2000 kündigten die drei Unternehmen -in Anbetracht der von der Europäischen Kommission erhobenen Einwände bei der Überprüfung der vorgeschlagenen Kombination - ihre Entscheidung an, das Dreier-Fusionserfahren nicht weiter zu verfolgen und erklärten die Kombinations-Vereinbarung für ungültig - was das Unternehmen Pechiney betrifft.

Die Kombinations-Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und algroup bleibt weiterhin in Kraft, was die Zweifach-Fusion betrifft, und unterliegt den noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen sowie der Akzeptanz durch die Aktionäre für mindestens 67% der Aktien von algroup.

Die ausstehenden Belastungen und sonstigen Vermögenswerte per 31. März 2000 wiesen einen Betrag von $26 Millionen für die mit der beantragten Transaktion zusammenhängenden Kosten.

2. Verkauf von Indian Aluminium Company, Limited

Am 23. März 2000 verkündete das Unternehmen den Verkauf seines 54,62%-Anteils an der Indian Aluminium Company, Limited an Hindalco Industries Limited (Hindalco). Das Unternehmen und Hindalco beabsichtigen, diesen US$169 Millionen umfassenden Barverkauf nach Genehmigung seitens der indischen Behörden zum Abschluss zu bringen.

3. Übernahme von Aluminium Of Korea Limited

Am 27. März 2000 gab das Unternehmen bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Alcan Taihan Aluminum Limited (ATA) eine Vereinbarung zur Übernahme eines 95%-Anteils an Aluminium of Korea Limited gegen $200 Millionen in Bar und eines veranlagten Schuldenbetrags von US$95 Millionen eingegangen ist. Der Abschluss dieser Transaktion unterliegt der behördlichen Genehmigung. Nach Abschluss der Transaktion wird das Unternehmen im Besitz eines Anteil von 66% der ATA sein.

4. Schulden, die nicht innerhalb eines Jahres fällig werden

Während des ersten Quartals 2000 löste das Unternehmen US$100 Millionen von 9,5% Schuldverschreibungen auf der Basis eines Preises von 104,64% ein. Der Verlust aus der Tilgung von US$3 Millionen ist in 'Sonstige Aufwendungen' enthalten.

5. Aktivierung von Zinskosten

Die Summe des Zinsaufwands im ersten Quartal betrug US$22 Millionen (US$32 Million im Jahr 1999), von denen US$16 Millionen (US$10 Million im Jahr 1999) aktiviert wurden.

ots Originaltext: Alcan Aluminium Limited
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Media contact: Marc Osborne, Tel. +1 (514) 848-1342; Investoren-Kontakt: Alan G. Brown, Tel. +1 (514) 848-8368

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE