Star One übernimmt Breitbandservices der nächsten Generation von Nortel Networks / Die Firma geht davon aus, US$224 Millionen in den Mobilfunkzugang in Deutschland zu investieren

Frankfurt/Main (ots-PRNewswire) - Star One, einer der führenden Anbieter von Breitbandservices in Europa, hat Nortel Networks (NYSE/TSE: NT) damit beauftragt, schlüsselfertige Infrastruktur- und Applikationslösungen für den Einsatz von Breitbandservices zu liefern, so ein am 17. April 2000 bekanntgegebenes Memorandum of Understanding (Absichtserklärung). Der Auftragswert wird auf US$224 Millionen geschätzt.

Vorbehaltlich einer endgültigen Vereinbarung beabsichtigt Nortel Networks, eine Hochleistungsinfrastruktur aufzubauen, (mindestens ein Jahr lang) zu betreiben und an Star One zu übergeben. Dies soll mit der Breitbandlösung Reunion für den Mobilfunkzugang, dem Netzwerkmanagement Preside und der Breitbandserviceschaltstelle Shasta 5000 von Nortel Networks geschehen und zur Bereitstellung von virtuellem privaten Networking, verwalteten Firewalls, Applikations-Hosting und weiteren wertschöpfenden IP (Internet Protocol)-Services in Deutschland führen.

"Bisher hat das Monopol der nationalen Telekommunikationsunternehmen die Zugangskosten hoch gehalten und den Breitbandzugang für den letzten Kilometer in Deutschland eingeschränkt," sagt Christian Golaszewski, Chief Operating Officer, Star One. "Wir sind der Ansicht, dass durch die Liberalisierung der Amtsleitungen für den letzten Kilometer ein enormes Potenzial freigesetzt wurde. Wir agieren frühzeitig, um sicherzustellen, dass die Geschäftskunden über Daten- und Internet-Services von hoher Kapazität verfügen können."

Als Teil der ASP-Strategie von Star One beabsichtigt Nortel Networks außerdem, beim Design und Aufbau der Elemente einer Applikationsplattform mit der Firma zusammenzuarbeiten. Die Plattform soll auf der Managed Application Services Initiative von Nortel Networks beruhen, die den Applications Service Providers (ASPs) zertifizierte, vorab integrierte Applikationslösungen bietet.

Star One benutzt seine Mobilfunkzugangstechnologie für den letzten Kilometer zum Aufbau eines der umfangreichsten End-to-End-Breitbandzugangsnetzwerke in Europa. Die Firma hat sich vor kurzem ein 3.000 Kilometer umfassendes Glasfaser-Backbone gesichert und geht davon aus, bis zum Jahresende 2002 mehr als US$490 Millionen in Deutschland zu investieren. Das Konsortium SkyPoint S.A., in dem Star One Altgesellschafter ist, erhielt vor kurzem eine nationale 26 GHz Point-to-Multiple Point-Mobilfunkzugangslizenz für den letzten Kilometer in Spanien und bemüht sich derzeit auch auf anderen europäischen Märkten um entsprechende Lizenzen.

"Das Fachwissen von Nortel Networks gewährleistet nicht nur größere Bandbreite innerhalb kürzerer Zeit, das Hinzukommen der ASP-Plattform stellt auch den frühzeitigen Eintritt in einen Markt von entscheidender Bedeutung sicher," sagte Golaszewski.

"Der ASP-Markt wird sehr schnell heiß umkämpft sein. Die Anbieter werden sehr hohe Verfügbarkeit und Leistung demonstrieren müssen, um Marktanteile gewinnen zu können," sagte Rob Hailstone, Forschungsleiter, Bloor Research. "Im Zusammengehen mit Nortel Networks beim Bereitstellen eines Services von hoher Bandbreite, der von verwalteten Services und dem Applikations-Hosting unterstützt wird, stellt Star One sicher, dass die Firma umfassende Servicequalität bieten kann."

"Eine bessere Technologielösung hätten wir nicht finden können," sagte Johannes H. Lucas, Mitgründer und Chief Financial Officer von Star One. "Die starke Technologieplattform von Nortel Networks in Verbindung mit der Fokussierung der Firma, die durch eine innovative Finanzlösung unterstützt wird, haben uns absolut überzeugt, dieses Projekt voranzutreiben."

"Die Breitband-Mobilfunknetzwerke gewinnen derzeit in ganz Europa an Boden, da mehr und mehr Länder Betreiberlizenzen vergeben," sagte Pascal Debon, President, Service Provider Solutions für Nortel Networks. "Wir können Serviceanbieter wie Star One schnell so ausstatten, dass sie kostengünstig ein Breitband-Mobilfunknetzwerk realisieren können, und versetzen sie damit in die Lage, zu wichtigen Teilnehmern an einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt zu werden."

"Das Star One-Netzwerk wird ein weiterer Meilenstein in der Bereitstellung des High-Performance-Internets in Deutschland sein," sagte Josef Ellmauer, Chief Executive Officer, Nortel Dasa. "Reunion von Nortel Networks versetzt die Betreiber in die Lage, den neuen und den vorhandenen Kunden ohne lange Vorlaufzeiten, hohe Kosten oder komplizierte Installation Services zur Verfügung zu stellen, was zeitgerechte Investitionserträge ermöglicht."

Die Breitbandproduktpalette Reunion von Nortel Networks für den Mobilfunkzugang schließt die Kosten- und Kapazitätslücke zwischen den Glas- und den Kupferkabellösungen zur Bereitstellung qualitativ hochwertiger Sprach- und Daten-, Video- und Internet-Services in hoher Geschwindigkeit und Kapazität. Sie bietet die Verbindung für den letzten Kilometer vom Standort des Kunden zum öffentlichen Netzwerk mit einem Service der Carrier-Klasse von hoher Bandbreite, der die Point-to-Multipoint-Übertragung bei Frequenzen von 24 bis 38 GHz benutzt.

Die auf schnelle und problemlose Installation ausgelegten Reunion-Lösungen von Nortel Networks beschleunigen die Zeit bis zur Marktreife und versetzen den Betreiber in die Lage, zeitgerechte Investitionserträge zu realisieren. Zu den verfügbaren Lösungen gehören die auf ATM (Asynchronous Transfer Mode) basierende und funktionsflexible kostengünstige TDMA (Time Division Multiple Access)-Technologie für kleinere Unternehmen und Gebäude mit einem Bewohner oder die FDMA (Frequency Division Multiple Access)-Technologie für Gebäude mit mehreren Bewohnern und Unternehmen, die dedizierte Bandbreite benötigen.

Die Managed Application Services Initiative von Nortel Networks beinhaltet netzwerkfähige, mit Multimedia-Fähigkeiten erweiterte Unternehmens- und Kommunikationsapplikationen. Dadurch wird das Risiko der Serviceanbieter durch die schnelle Umsetzung von der Konzeption bis zur Markteinführung gesenkt.

Die Star One AG ist ein führender europäischer Anbieter von Breitbandservices für Hochgeschwindigkeitsdaten-, Sprach-, Internet-und Applikationsservices, die Star One durch sein eigenes Mobilfunk-Breitbandnetzwerk bereitstellt. Ausgehend von der eigenen End-to-End-Hochgeschwindigkeitsinfrastruktur unter Einschluss des "first mile" ist Star One der Ansicht, dass sich die Firma in
einer einmaligen Position befinden wird, um die Zuverlässigkeit der Breitbandservices und der Netzwerkapplikationen in der gesamten Wertekette zu garantieren.

Der Lösungsansatz von Star One versetzt die Kunden in die Lage, problemlos ihre gegenwärtige IT-Infrastruktur auf das zentrale ASP-Datencenter umzustellen, wodurch die Gesamtkosten der Inhaberschaft erheblich gesenkt werden. Besuchen Sie Star One unter http://www.starone.de.

Nortel Networks ist ein global führendes Unternehmen für Telefonie, Datenübertragung, eBusiness und drahtlosen Lösungen für das Internet. Das Unternehmen bilanzierte für 1999 nach den US-GAAP Umsätze von US$21,3 Mrd. und beliefert Carrier, Service Provider und Unternehmenskunden weltweit. Nortel Networks errichtet zurzeit ein High-Performance-Internet, das schneller und verlässlicher ist als je zuvor. Das Unternehmen definiert die Wirtschaftlichkeit und Qualität des Networking und des Internets durch seine Unified Networks völlig neu, die ein neues Zeitalter der Zusammenarbeit, der Kommunikation und des Handels versprechen.

Besuchen Sie uns unter http://www.nortelnetworks.

ots Originaltext: Nortel Networks Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Claire Ling, Fleishman Hillard, Tel.: +44 171 306 9000, lingc(at)fleishman.com;
Marc-Alexander Kind, Star One AG, Tel.: +49 69 21782210, marc.kind(at)star-one.de/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE