Wiedereröffnung des Mistplatzes "Hetzendorf"

Qualitätsmanagement bei der MA 48 - Straßenreinigung eingeführt

Wien, (OTS) Die "48er", wie inzwischen die MA 48 -Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark - unter diesem Kürzel allen Wienerinnen und Wienern bekannt ist, hatte am Freitag gleich drei Anlässe zum Feiern: der Mistplatz "Hetzendorf" wurde erfolgreich umgebaut und steht nun der Bevölkerung am gewohnten Platz in Meidling Ecke Wundtgasse/Jägerhausgasse wieder zur Verfügung, ein Depot wurde neu errichtet in der Speisingerstraße 240 und die Betriebsabteilung Straßenreinigung hat nunmehr ein Qualitätsmanagement. Sie wurde zertifiziert nach ISO 9002. Auch
der für die "48er" zuständige Stadtrat Fritz Svihalek kam zum Gratulieren: " Die ´48er´und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beweisen wieder einmal, dass sie eine Musterabteilung innerhalb des Magistrats sind. Diese vorbildliche Arbeit kommt
voll für die Wiener Bevölkerung und für das positive Image der Stadt Wien zum tragen."****

Der Mistplatz "Hetzendorf" - einer der neunzehn Wiener Mistplätze - musste im April 1998 auf Grund notwendiger
Bauarbeiten geschlossen werden. Als Überbrückung bis zu seiner Wiedereröffnung stand für die Bevölkerung der umliegenden Gebiete ein Ersatzmistplatz in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Dieser befand sich auf einem ehemaligen Lagerplatz der MA 28, der geräumt und saniert wurde, um den gewohnten qualitätsmäßigen Standard der MA 48 zu gewährleisten.

Jetzt steht der Mistplatz "Hetzendorf" wieder zur Verfügung und wurde wieder in Betrieb genommen. Auf einem Areal von ca. 3500 m² wurden die Funktionen eines Mistplatzes, eines Winterdienstlagerplatzes, sowie eines Stützpunktes für Bedienstete der Straßenreinigung und der Abfallwirtschaft konzipiert.

Die Mulden zur Abgabe der Altstoffe und des Sperrmülls (Kartonagen, Bauschutt, Metalle, etc.) sind durch ein Flugdach geschützt. Auch Kompost wird (in der Menge von 2m2 in
mitgebrachtem Behälter) gratis abgegeben.

Im zweistöckigen Betriebsgebäude sind die Räume des Platzmeisters mit direkter Kontrolle der Zufahrt, sowie die Räume des Chemikers, Garagen, Lager und Technikräume untergebracht. In unmittelbarer Nähe zum Büro des Chemikers ist auch die Problemstoffsammelstelle für die Abgabe von Problemstoffen (Farben und Lacke, Röntgenbilder, Altspeiseöle, etc.) untergebracht. Zentral im Hof befinden sich für den Winterdienstlagerplatz drei Silos für Auftaumittel, sowie eine Feuchtsalzanlage. Die Anlagen sind so angelegt, dass ein Umfahren derselbigen mit den Anliefer-Fahrzeugen ohne zu wenden gewährleistet ist.

Die Annahmezeiten des Mistplatzes "Hetzendorf" sind dieselben wie auf den anderen Mistplätzen: Mo, Di, Do, Fr, Sa. von 7 - 18 Uhr, Mittwoch von 7 bis 20 Uhr, Problemstoffe Mo-Sa. von 10 - 18 Uhr.

Gleichzeitig mit dem Neu des Mistplatzes "Hetzendorf" wurde auch eine zentrale Unterbringung von Mitarbeitern der Straßenreinigung und Abfallwirtschaft der Sektion 23/1 neu errichtet. (Wien ist seitens der "48er" in dreizehn Kehrbezirke eingeteilt, jeder Kehrbezirk umfasst ein bis drei politische Bezirke. Die Kehrbezirke sind wiederum in Sektionen unterteilt, Kehrbezirk 23/1 heißt somit 23. Bezirk, Sektion 1.) Auf einer von der Straßenreinigung bereits seit Jahren genutzten Liegenschaft in Wien 23, Speisinger Straße 240 wurde ein von Architekt Mag. Lausch entworfenes Gebäude zur Unterbringung der Bediensteten
(Garderoben, Sanitärräume, etc.) errichtet.

Und last but not least wurde die Betriebsabteilung Straßenreinigung zertifiziert - nach ISO 9002. Durch die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9002 wurden die aus den Aufgaben der Straßenreinigung resultierenden Arbeitsabläufe transparenter und nachvollziehbar. Es wurden klare Kompetenzen und Schnittstellen definiert. Durch die dadurch verbesserten Informationsstrukturen kommt es zu kürzeren Durchlaufzeiten bei einer verbesserten Wirtschaftlichkeit. Die Einführung dieses Qualitätsmanagements garantiert ein andauernd hohes und kontrolliertes Leistungsprofil der MA 48-Straßenreinigung im Interesse der Wiener Bevölkerung. (Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MA 48 - Regina Köppl
588 17/96072

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK