Kopietz zu Kabas: Bitte ohne Schnarchgeräusche schlafen

FP verschläft Entwicklungen auf dem Technologiesektor

Wien (SPW) Wenn man sich die heutige Wortmeldung des Wiener FP-Obmanns Kabas zum Thema Internet in Wien ansehe, so scheine dieser "sich seit geraumer Zeit im Tiefschlaf zu befinden", betonte am Dienstag der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz:
"Angesichts der Tatsache, dass beispielsweise bald alle Wiener Schulen über einen Zugang zum Internet verfügen, kann man zu keinem anderen Ergebnis kommen, als das Kabas schläft. Für die Wienerinnen und Wiener wäre es nur besser, wenn er dies ohne Schnarchgeräusche tut", so Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

Es sei wohl auch müßig, den schlafenden FP-Obmann auf die erfreulichen Entwicklungen auf dem Technologiesektor in Wien - etwa beim "Techgate" - aufmerksam zu machen: "Offenbar hat sich Kabas noch nicht davon erholt, dass er nicht als Minister Verantwortung tragen durfte, und schnarcht nun vor sich hin." Dies stelle - "abseits der Geräuschkulisse" - aber ohnehin kein Problem dar, da Kabas in Wien sicherlich nie in die Verlegenheit kommen werde, Verantwortung zu tragen, so Kopietz abschließend. (Schluss) hs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 53 427-224

SPÖ Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW