Kooperation zwischen Landesbibliothek und Fachhochschule

Spezialbibliothek, Grundeinschulung, Publikationen als Service

St.Pölten (NLK) - Zwischen dem Land Niederösterreich bzw. der NÖ Landesbibliothek und der Gesellschaft zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen St.Pölten mbH. wurde heute, 4. April, eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Darin wird unter anderem vereinbart, dass die NÖ Landesbibliothek einen separaten Freihandbereich für die StudentInnen des Fachhochschul-Standortes St.Pölten im Lesesaal einrichtet, also eine Spezialbibliothek. Dieses Angebot an Büchern und Zeitschriften im Freihandbereich soll kontinuierlich erweitert werden. Auch entsendet die Fachhochschule St.Pölten jährlich die StudentInnen des jeweils neuen Jahrganges des Studienganges "Telekommunikation und Medien" und aller zukünftigen Studiengänge zu einer Einschulung in die Landesbibliothek. Die Fernleihemöglichkeiten der Landesbibliothek sollen die StudentInnen nutzen, auch übermittelt die Fachhochschule der Bibliothek regelmäßig eine Liste mit Publikationen und Fachzeitschriften, die angekauft werden können. Die Fachhochschule kann Veranstaltungen in der Landesbibliothek abhalten. Dafür kann im Gegenzug die Landesbibliothek Vortragssäle, Computerräume und Labors der Fachhochschule für interne Schulungen und Veranstaltungen nutzen. Als gemeinsame Veranstaltungen bieten sich zudem Studienprojekte - etwa die Entwicklungen von Spezialsoftware - und eine regelmäßige Fachbuchausstellung im Ausstellungssaal der NÖ Landesbibliothek an.

Ursprünglich hätte man auch andere Möglichkeiten überlegt, doch hätte schließlich alles für eine Schaffung der NÖ Landesbibliothek in St.Pölten gesprochen, sagte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop als Unterzeichnende des Landes Niederösterreich. Heute würden in unmittelbarer Nähe zu allen anderen Regierungsbauten rund 200.000 Bücher und Bände, 4.000 Zeitungen und verwandte Drucksorten und dazu noch jedes Jahr etwa 10.000 Werke als Zuwachs für die neue Landesbibliothek sprechen. Ausstellungen, Diskussionsrunden und Führungen im neuen Gebäude würden ebenfalls für sich wirken. Der Kooperationsvertrag zwischen der NÖ Landesbibliothek und der St.Pöltner Fachhochschule sei eine erster Schritt zu einer strategischen Allianz.

St.Pöltens Bürgermeister Willi Gruber als Unterfertiger der Fachhochschule meinte, dass zu den vorhandenen Studienzweigen in den nächsten Jahren neue folgen würden. Durch den Kooperationsvertrag würden die Kommunikationswissenschaften in neuen Medien eine Ergänzung finden. Wenn heute Internet und CD Rom’s neue Wege aufzeigen, würde aber dennoch das Buch auf Generationen fortdauern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK