Gemeinden/Finanzen/Sausgruber

Jährlich 1 Milliarde für Vorarlbergs Gemeinden LH Sausgruber: Land und Gemeinden sind starke Partner

Bregenz (VLK) - Die Gemeindeförderung in Vorarlberg stand
heute, Dienstag, im Mittelpunkt des Pressefoyers nach der Regierungssitzung. Landeshauptmann Herbert Sausgruber sprach
von einer "starken Partnerschaft zwischen Land und Gemeinden"
und legte entsprechende Budgetzahlen vor. Jährlich fließt aus Landesmitteln bzw. aus zweckgebundenen Bedarfszuweisungen
eine runde Milliarde Schilling (72,7 Millionen Euro) in die Gemeindekassen. ****

Die Förderungsmechanismen sind laut Sausgruber "so
gestaltet, dass auch die kleinen ländlichen Gemeinden in der Erfüllung ihrer Aufgaben beachtliche Standards halten
können". In diesem Zusammenhang verwies Sausgruber auf den Strukturfonds, der 1997 ins Leben gerufen wurde, um
insbesondere finanzschwächere Kleingemeinden zusätzlich zu fördern.

Alle Gemeindeförderungen und Bedarfszuweisungen sind in
einer Broschüre dargestellt, die von der Finanzabteilung des
Landes alle zwei bis drei Jahre in aktualisierter Form
aufgelegt und an die Gemeinden verteilt wird. Diese Broschüre
gibt Auskunft über Voraussetzungen und Ausmaß der einzelnen Förderungen, über Antragsformalitäten und über
Ansprechpartner beim Land. "Eine nützliche und wichtige
Unterlage gerade für neue Gemeindemandatare", so Sausgruber. Landesbeiträge erhalten die Gemeinden für die verschiedensten Aufgabenbereiche: Gefördert werden unter anderem der Bau von Sportstätten, die örtlichen Feuerwehren, der Personalaufwand
an Kindergärten und Musikschulen, der öffentliche Nahverkehr
oder der Ausbau der Wasserversorgungs- und
Kanalisationsanlagen.

Auch zu den am kommenden Sonntag anstehenden
Gemeindewahlen nahm Sausgruber Stellung. In den 96 Gemeinden
des Landes treten insgesamt 221 Parteilisten und 142 Bürgermeisterkandidaten an. Am Wahlsonntag, 2. April 2000,
werden (etwa ab 13.00 Uhr) alle von der Landeswahlbehörde
bekannt gegebenen vorläufigen Endergebnisse von der Landespressestelle unter http://www.vorarlberg.at/wahl2000
aktuell im Internet veröffentlicht.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL