Weninger: Braune Flecken auf der blauen Weste

Niederösterreich (SPI) "Die Führerinnen und Führer der FPÖ können in Sonntagsreden beteuern was sie wollen, die Realität sieht leider anders aus", stellte der Demokratie-Sprecher der SPÖ-NÖ LAbg. Hannes Weninger fest.

"Wir sind für die EU-Erweiterung - lautet die eine der "Sonntagsaussagen" der FPÖ als Regierungspartei. Faktum ist, dass der FPÖ-Spitzenkandidat zur Landwirtschaftskammerwahl Gottfried Waldhäusl in der NÖN "Nein zur EU-Osterweiterung" inseriert. So sind sie, stellte Weninger fest".

"Auch die Distanzierung vom Nationalsozialismus ist bei weitem nicht so eindeutig wie die FPÖ dies bei "Beruhigungsaussagen" glaubhaft machen will. In St. Andre Wördern gibt es einen FPÖ-Kandidaten, der es bis zur Aufnahme in die Dokumentation des Dokumentations-Archivs des Österreichischen Wiederstandes gebracht hat. Er war -hoffentlich war - ein sehr aktives Mitglied der NDP", so Weninger.

"Schüssel hatte recht, mit der FPÖ ist kein Staat zu machen. Die Wählerinnen und Wähler bei der Landwirtschaftskammerwahl, bei der Gemeinderatswahl, bei der Wirtschaftskammerwahl und bei der Arbeiterkammerwahl in Niederösterreich, sollten diese Aussage Schüssel´s nicht vergessen" so der Demokratiesprecher der SPÖ-NÖ LAbg. Hannes Weninger.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI