Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt wird eröffnet

Auch "Tag der offenen Tür" am Programm

St.Pölten (NLK) - Am Freitag, 24. März, um 9 Uhr wird nach ungefähr einem Jahr Bauzeit die "neue" Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt in der Ungargasse 33 eröffnet. Das vierstöckige Gebäude, das rund 211 Millionen Schilling gekostet hat, bietet 103 Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt bzw. 61 Personen von anderen, dezentralen Stellen des Landes Niederösterreich Platz. Im Vergleich mit dem alten Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft gibt es am neuen Standort auch ausreichend Parkmöglichkeiten für die Besucher. Das Programm beginnt mit einer Begrüßung der Festgäste durch Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Herbert Marady. Den Grußworten der Gemeindevertreterverbände und der Statutarstadt Wiener Neustadt folgen die Ökumenische Segnung des neuen Gebäudes und die Festansprache von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Am Montag, 27. März, findet im neuen Gebäude von 8.30 bis 16 Uhr ein "Tag der offenen Tür" statt. Den Besuchern wird Einiges geboten:
So präsentieren sich die einzelnen Abteilungen der Bezirkshauptmannschaft und die dezentralen Stellen des Landes Niederösterreich. Beispiele sind Informationen über Solartechnik, Probefahrten in Erdgas- und Elektrofahrzeugen und kostenlose Beratung beim Bus "Natur im Garten", aber auch ein Alkomat zum "Ausprobieren". Das neue Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt kann in halbstündigen Führungen besichtigt werden.

Mit dem Umzug vor einiger Zeit ging auch ein Problem zu Ende: Das alte Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft in unmittelbarer Nähe litt unter extremem Mangel an Parkplätzen und auch an zuwenig Platz für Dienststellen. Das Haus steht derzeit leer und wird in absehbarer Zeit vom Magistrat der Stadt Wiener Neustadt übernommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK