"profil": Krenn: "Ausland hat historische Schuld"

St. Pöltner Bischof Krenn kritisiert Präsident Chirac - bezeichnet die Auslandssaktionen als "Überfall" - rät Haider zur "Zurückhaltung"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag
erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil"
zeigt der St. Pöltner Bischof Kurt Krenn kein Verständnis
für die Auslandskritik als Reaktion auf die Bildung einer FPÖ-ÖVP-Koalitionsregierung in Österreich. Krenn: "Die
Kritik ist sicher nicht gerechtfertigt und klug ist sie auch
nicht. Das Ausland hat eine historische Schuld auf sich
geladen - was da passiert ist steht ganz im Gegensatz zu
den Grundsätzen der so genannten Europäischen Union."

Auf die Frage, welchen Grund er für die heftigen
Reaktionen sieht meint Krenn gegenüber "profil": "Sicher
wird manch großes Land verleitet, auf den Kleinen herunterzuschauen. Wenn Präsident Chirac so über
Österreich spricht und über eine Partei - die FPÖ - die
seiner eigenen strukturell und von den Aussagen her
relativ ähnlich ist, da frage ich mich schon, warum er das
tut."

Kritik äußert Krenn aber auch am jüngsten Verhalten von
FPÖ-Chef Jörg Haider. Krenn im "profil"-Interview: "Ich
will mich nicht zum Oberlehrer aufspielen. Aber ich hätte
manches so nicht gesagt ... eine gewisse Zurückhaltung
wäre jetzt einfach besser. Selbst wenn Haider die Wahrheit
sagt, muss man sich fragen, ob das nicht momentan mehr
Schaden als Nutzen bringt." Dennoch kann sich der St.
Pöltner Bischof in Zukunft einen Bundeskanzler Haider
vorstellen. Krenn: "Das ist momentan nur ein
theoretischer Gedanke. Aber wenn man den Mann weiter
so fertig machen will, nützt das dem Angegriffenen
natürlich. Wenn er die entsprechende Mehrheit im
Parlament findet, dann ist er auch als Bundeskanzler
denkbar."

Innerkirchlich rügt Krenn den Wiener Caritas-Chef Michael
Landau, der sich zur neuen Regierung zuletzt kritisch
geäußert hatte. Krenn über die Kritik Landaus: "Dazu hat
er kein Mandat. Ich nenne Landau meinen Freund, aber zu
diesen Wortmeldungen hat er nicht die Kompetenz."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 371 und 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS