"Kleine Zeitung" Kommentar: "Politik live" (von Andrea Bergmann)

Ausgabe vom 21.02.2000

Graz (OTS) - Jö, was dürfen wir nicht alles erwarten! Alles neu macht die neue Regierung. Vom blauen Klubchef Peter Westenthaler ist's zu hören. Der sagt nämlich, dass die schwarz-blaue Bundesregierung nun doch die von der Regierung ins ORF-Kuratorium entsandten Vertreter auswechseln will. Ein Schelm, wer nur ansatzweise daran denkt, dass es mit der Devise "Rot raus, Blau rein" etwas auf sich haben könnte. Denn Westenthaler spricht von "ausschließlich unabhängigen Medienfachleuten".

Wenn wir gerade beim ORF sind: Da hat Westenthaler noch eine Idee. (Jene, die immer über das Programm schimpfen, jetzt ganz genau lesen!) Denn anstelle des "langweiligen Vormittagsprogramms" schlägt der blaue Politiker vor, "jeden Tag eine andere Presseveranstaltung einer Partei zu übertragen".

Als ob nicht das reichen würde, was wir an Auszügen von Pressekonferenzen in der abendlichen ZiB hören und sehen?! Nein, "Politik live" soll es sein. Muss es denn Fernsehen zum Abgewöhnen sein, fragt sich Gebührenzahlerin Andrea Bergmann. ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktionssekretariat
Tel.: 0316/875-4032, 4033, 4035

Kleine Zeitung,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKZ/PKZ