Neue Park-and-ride-Anlage für Neulengbach-Stadt

Baubeginn für 65 Millionen-Projekt im Frühjahr

St.Pölten (NLK) - Zur Erleichterung des Berufspendelns und zur Förderung des öffentlichen Verkehrs soll noch im Frühjahr 2000 bei der Haltestelle Neulengbach-Stadt eine Park-and-ride-Anlage errichtet werden. Die neue Anlage soll 385 Pkw-Abstellplätze und ca. 100 überdachte Zweiradabstellplätze umfassen. Der Gesamtaufwand für diese neue Anlage inklusive dem Erwerb der erforderlichen Grundstücksfläche beläuft sich auf 65 Millionen Schilling, die Bauarbeiten werden von den ÖBB durchgeführt.

Die NÖ Landesregierung hat bei ihrer dieswöchigen Sitzung beschlossen, sich gemäß dem Übereinkommen zwischen dem Bund und dem Land Niederösterreich vom 7. Dezember 1994 zur gemeinsamen Errichtung von Park-and-ride-Anlagen im Ausmaß von 35 Prozent an den Gesamtkosten für die Errichtung der Anlage zu beteiligen. In Summe ergibt dies für die Park-and-ride-Anlage Neulengbach-Stadt einen Betrag in der Höhe von 22,925 Millionen Schilling seitens des Landes.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK