AHAG steigt in den SMAX auf 1999 mit Rekordergebnis / Aktiensplitt 1 : 3 ots Ad hoc-Service: AHAG Wertpapierhdlhs. <DE0005013304>

Dortmund/Lünen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Nachdem erst im Juni des vergangenen Jahres die Notierungsaufnahme im Geregelten Markt erreicht wurde, wird ab 1.3.2000 die Aktie der AHAG Wertpapierhandelshaus AG im Börsensegment SMAX gelistet. Dies ist ein Meilenstein in der noch jungen Börsengeschichte der AHAG Wertpapierhandelshaus AG, ist doch der SMAX ein Gütesiegel und zeichnet Unternehmen aus, die sich freiwillig zur Einhaltung besonders hoher Investor- Relations-Standards verpflichten. Als nächsten Schritt streben wir die Aufnahme in den S-Dax 100 an", konstatiert der Vorstand Thomas Aldenrath. Im Zuge einer Steigerung der Attraktivität der AHAG Wertpapierhandelshaus AG-Aktie soll die Liquidität des Titels verbreitert werden. Dazu wird der Hauptversammlung am 30.3.2000 vorgeschlagen, einen Aktiensplitt im Verhältnis 1 : 3 vorzunehmen. Überdies will sich der Vorstand den Kauf eigener Aktien genehmigen lassen, um z.B. flexibel auf Akquisitionsgespräche reagieren zu können.

START UP MARKET im Focus / Spitzendividende

Die vorläufigen Geschäftszahlen der AHAG Wertpapierhandelshaus AG beziffern ein Rekordergebnis des 1992 gegründeten Finanzinstitutes:
um fast 50 % stieg das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 18,8 Millionen DM. Der diesjährigen Hauptversammlung soll eine Dividende von DM 2,50 je AHAG-Aktie vorgeschlagen werden. Damit steigt die Ausschüttungssumme um 31 % gegenüber dem Vorjahr an. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999 plazierte die Gesellschaft insgesamt 15 Unternehmen vor- bzw. außerbörslich und stellte anschließend handelbare Preise im Segment Telefonhandel.

Mit der Freimaklerlizenz an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg werden nun erstmals in diesem Jahr Unternehmen in ein höheres Börsensegment geführt: der START UP MARKET/Geregelter Markt bietet sich hier insbesondere für kleinere Unternehmen aus zukunftsweisenden Branchen an. "Da sich dieses Segment im Aufbau befindet, möchten wir mit der Einführung sowie der Kursbetreuung diverser Unternehmen von Beginn an dabei sein," so AHAG-Vorstand Thorsten Geson.

APS-Programm für AHAG-Aktionäre

Das neu aufgelegte APS-Programm (Aktie plus Spezialwert) soll den AHAG-Aktionären einen Zusatznutzen bieten, wenn sie an interessanten Neuemissionen partizipieren möchten. Der Inhalt dieses Programms, das für das 2. Quartal 2000 vorgesehen ist, wird über die Wertpapier-Mitteilungen an die entsprechenden Depotführungsstellen weitergeleitet und somit an die Aktionäre.

Für weitere Informationen: AHAG Wertpapierhandelshaus AG Thomas Aldenrath (Vorstand) Heinrichstraße 51 44536 Lünen Tel. 0231 987 316 28 E-Mail al@ahag.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI