Umwelt/Klimaschutz/Schwärzler

LR Schwärzler: Klimaschutz und Arbeit sind Zwillinge Land fördert Schwerpunkte der Klimakampagne

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung fördert
auch heuer die Aktionen und Schwerpunkte des Arbeitskreises
Energie im Rahmen der Klimakampagne. Auf Antrag von
Umweltlandesrat Erich Schwärzler wurde ein Beitrag von 1,47 Millionen Schilling (107.000 Euro) gewährt. "Im Rahmen dieser Aktivitäten wollen Land und Gemeinden auch im Jahr 2000
gemeinsam ein Signal für den Klimaschutz setzen", so
Schwärzler. ****

Ein neuer Schwerpunkt der Klimakampagne wird im Bereich Althaussanierung unter dem Titel "Traumhaus Althaus" gesetzt. Daneben betreut der Arbeitskreis Energie im laufenden Jahr
die bewährten Schwerpunkte "Photovoltaik" und "Biomasse"
weiter.

Die Aktivitäten im Rahmen der Vorarlberger Klimakampagne
konnten bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich dazu beitragen, das Bewusstsein für die Klimaproblematik in der Bevölkerung zu stärken.

Landesrat Schwärzler: "Klimaschutz ist nicht nur eine
Aufgabe der Politik, sondern jedes Einzelnen. Daher setzen
wir den eingeschlagenen Weg weiter fort, die Bürgerinnen und Bürger vor Ort, in jeder Gemeinde, von der Notwendigkeit
eines klimagerechten Verhaltens zu überzeugen und sie in die Schwerpunktaktionen Energiesparen und Verwendung erneuerbarer Energieträger einzubinden. Damit lassen sich einerseits für
jeden Einzelnen Energiekosten sparen und andererseits für die Regionen Arbeitsplätze und Wertschöpfung erhalten."
(ad/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL