Hintner: Wesentliche Verbesserungen für Pendler aus dem Süden Wiens durchgesetzt

Hat SP-Knotzer bisher geschlafen?

St. Pölten (NÖI) - "Offenbar hat der Bürgermeister von Traiskirchen sämtliche Verkehrsmaßnahmen im Südraum von Wien verschlafen. Nicht anders ist es zu erklären, dass er nunmehr Sachen fordert, die schon längst durchgesetzt sind", reagierte LAbg. Hans Stefan Hintner auf Aussagen von SP-Knotzer. ****

"Würde sich Bürgermeister Knotzer ernsthaft mit der Verkehrssituation befassen, müsste er wissen, dass es ab Herbst 2000 den 7 1/2 Minuten-Takt auf der Badnerbahn gibt - durchgesetzt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Er würde auch wissen, dass es schon lange den Viertelstundentakt auf der Südbahn zwischen Wien und Wr. Neustadt gibt - durchgesetzt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Dass 120 Doppelstockwaggons auf der Südbahn installiert wurden -durchgesetzt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Und dass die Park&Ride-Anlagen flächendeckend ausgebaut werden - durchgesetzt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Damit wurden wesentliche Verbesserungen für die Pendler im Süden Wiens durchgesetzt, so Hintner

Darüber hinaus wurde das 15-Milliarden-Straßenpaket durchgesetzt. Für den Südraum Wiens sind darin unter anderem der 4-spurigen Ausbau der Südautobahn von Vösendorf bis Guntramsdorf, der Ring um Wien bis zur Ostautobahn, sowie eine rasche Realisierung der B 301 enthalten, betonte Hintner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV