Bezirkshauptmann-Wechsel in Baden

"standing ovations" für Hofrat Wanzenböck

St.Pölten (NLK) - "An einem für die Republik entscheidenden Tag erlebt auch der bevölkerungsreichste Bezirk des Landes eine Zäsur, die aber zugleich auch ein Signal der Kontinuität ist", erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute in Baden. Der langjährige Bezirkshauptmann, Hofrat Mag. Richard Wanzenböck, ist in den Ruhestand getreten und wurde von rund 350 Ehrengästen aus Land und Bezirk mit "standing ovations" verabschiedet. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Hofrat Dr. Helmut Leiss in das Amt eingeführt.

Hofrat Mag. Wanzenböck, Jahrgang 1937, gehörte dem NÖ Landesdienst seit April 1960, also 40 Jahre an. Er wirkte unter anderem als Bezirkshauptmann-Stellvertreter in Bruck an der Leitha und Baden, war ab 1977 Bezirkshauptmann in Scheibbs und wurde 1983 an die Spitze der Bezirkshauptmannschaft Baden bestellt. Er leitete sie 17 Jahre lang und war in der Geschichte des Bezirkes der 22. und längstdienende Bezirkshauptmann. Der 51-jährige Hofrat Dr. Helmut Leiss ist seit 1975 im NÖ Landesdienst, war an den Bezirkshauptmannschaften Amstetten, Gänserndorf und Melk tätig und seit 1995 Bezirkshauptmann für Wien-Umgebung. In seiner Amtszeit erfolgte auch die Übersiedlung aus der Wiener Alserbachstraße nach Klosterneuburg.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll würdigte die Leistungen der beiden Spitzenbeamten. Das Amt des Bezirkshauptmannes erfordere einen Top-Juristen mit Managerqualitäten, Kontaktfreudigkeit und Offenheit für die Anliegen und Sorgen der Menschen. Es sei nicht zuletzt den bürgernächsten Landesbehörden zu danken, dass sich in einer Umfrage 84 Prozent "sehr zufrieden" und "zufrieden" über die Landesverwaltung geäußert haben.

Namens der Bezirksstadt und der Gemeindevertreterverbände von ÖVP und SPÖ unterstrichen Landtagsabgeordneter Prof. August Breininger, der Hernsteiner Bürgermeister Leopold Schneidhofer und Landesrat Friedrich Knotzer als Traiskirchner Bürgermeister die gute Zusammenarbeit zwischen der Bezirkshauptmannschaft und den Gemeinden.

Hofrat Mag. Wanzenböck bekannte sich in seinen Dankesworten zu einer "menschlichen Verwaltung" und wandte sich gegen die Einschränkungen der "Ermessensentscheidungen" durch den Gesetzgeber. Hofrat Dr. Leiss nannte die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und eine bürgernahe, servicebetonte Verwaltung als seine wichtigsten Ziele.

Am Festakt nahmen unter anderem auch Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, Landeshauptmann a.D. Siegfried Ludwig, Landeshauptmannstellvertreter a.D. Ernst Höger und Bundesminister und Nationalratspräsident a.D. Dr. Robert Lichal teil.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK