Victoria-Volksbanken Pensionskassen AG. Die Victoria-Volksbanken Pensionskassen AG blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 1999 zurück.

Wien (OTS) - Im Bereich der internationalen Unternehmen konnte
durch Neuabschlüsse mit renommierten Firmen wie SAP, American Express, Eli Lilly, Roche und Procter & Gamble die Marktdominanz ausgebaut werden.

Das gesamte verwaltete Vermögen erhöhte sich von 3 Milliarden ATS um über 40 Prozent auf 4,3 Milliarden ATS. In der Veranlagung konnten wiederum überdurchschnittliche Erträge erzielt werden. Im Schnitt wurde über alle Veranlagungs- und Risikogemeinschaften eine Performance von 12,2 Prozent nach Abzug der Kosten erreicht. Die besten Ergebnisse wurden mit über 21 Prozent in Veranlagungs- und Risikogemeinschaften mit hohem Aktienanteil erzielt.

Seit 1991 wurde für das gesamte verwaltete Vermögen eine jährliche Wertsteigerung von 10,5 Prozent erzielt. Damit nimmt die Victoria-Volksbanken Pensionskassen AG eine Spitzenposition bei den überbetrieblichen Pensionskassen ein.

Aktionäre der Pensionskasse sind die Österreichische Volksbanken AG, die Victoria Versicherungsgruppe, die Niederösterreichische Landeshypothekenbank AG und die SKWB Schoellerbank AG.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Biedermann
Mitglied des Vorstandes
Tel.: (01) 313 40-3178
e-mail: thomas.biedermann@oevag.volksbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS