JVP14 fordert Klarheit bei Technischem Museum

Warum wurde Finanzierung nicht rechtzeitig gesichert ?

Wien14, 27.1.2000 Die Never-Ending-Story Technisches Museum erhält nun eine Fortsetzung, wie sie besser zu einem Operettenstaat als zu einem Kulturland wie Österreich passen würde. Statt der Finanzierung des 150 Millionen Schilling teuren Zubaus scheint nun nicht einmal mehr die Fertigstellung der Ausstattung des bereits bestehenden Technischen Museums gesichert. Die Junge ÖVP Penzing verlangt eine sofortige Klarstellung.
In der Zeit im Bild vom 26. Jänner 2000 meinte die neue Direktorin des Museums, wegen der Vollrechtsfähigkeit des Museums fehle nun das Geld zur Finanzierung der Fertigstellung der Innenausrichtung des Technischen Museums. An den erst kürzlich zugesagten Zubau um 150 Millionen Schilling könne überhaupt nicht gedacht werden. Markus Kroiher von der Jungen ÖVP Penzing: "Wie lange ist schon bekannt, daß die Museen ihre Vollrechtsfähigkeit erhalten ? Wurde die Finanzierungszusage zum Zubau nicht schon im Wissen dessen getätigt, daß das Technische Museum vollrechtsfähig wird ?"
Die Junge ÖVP Penzing sieht in der Entwicklung einen Skandal ersten Ranges. Kroiher: "Wir müssen unter diesen Voraussetzungen ernsthaft die Frage stellen, ob hier die Öffentlichkeit vorsätzlich getäuscht wurde."
Wenn nicht rasch Gegenmaßnahmen getroffen werden bzw. für eine Klarstellung gesorgt wird, grenzt das schon an grobe Fahrlässigkeit. "Wie kann man ein halbfertiges Museum in die Vollrechtsfähigkeit entlassen ? Wie kann man einen Zubau versprechen, wenn man offensichtlich schon nicht mehr weiß, wie man das eigentliche Museum finanzieren soll ?" fragt Kroiher abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard W. Loub, Pressereferent
Tel.: 0676/5940004
e-mail: gerhard.loub@oevp-wien.at
Internet: http://www.oevp-wien.at/14/jvp/Junge ÖVP Penzing

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW