GRÜNE FORDERN UNTERSUCHUNGSAUSSCHÜSSE ZU SCHÜSSEL UND VRANITZKY Pilz: Schüssel-Ausschuß wird zur Nagelprobe für die FPÖ

Wien (OTS) In der morgigen Parlamentssitzung werden die Grünen zwei Anträge auf einen Untersuchungsausschuß einbringen. Der erste Antrag will die Verwicklung des derzeitigen Außenministers, Wolfgang Schüssel, in die 'Schreiber-Affäre' klären. Schüssel konnte bis jetzt die Manipulation eines Rüstungsgroßauftrages nachgewiesen werden. Der Untersuchungsausschuß soll vor allem klären, ob Schüssel, wie seine deutschen Parteifreunde der CDU dafür Geld für sich oder seine Partei erhalten hat. "Dieser Antrag wird zur ersten Nagelprobe für die Freiheitlichen. Wir werden sehen, ob die FPÖ ihrem Verhandlungspartner und Wunschkanzler Schüssel schon jetzt die Stange hält", so der Abgeordnete der Grünen, Peter Pilz.

Der zweite Antrag beschäftigt sich mit der Flugaffäre von Ex-Kanzler Franz Vranitzky, der auf Kosten der Westdeutschen Landesbank (West LB) mindestens 13 Flüge absolviert hat. Vranitzky und andere Auskunftspersonen hätten vor allem die Frage zu beantworten, ob der damalige Bundeskanzler für das Versprechen eines West LB-Jobs seine Funktion als Regierungschef beim Verkauf von Anteilen der Bank Austria mißbraucht hat, so Pilz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB