VPNÖ-Hintner: Endlich "Grünes Licht" für Cable-Liner!

Der Realisierung des Cable-Liners steht nichts mehr im Weg!

St. Pölten (NÖI) "Eine der letzten Hürden auf dem Weg zur Realisierung des Cable-Liners wurde Ende vergangener Woche genommen", erklärte LAbg. Hans Stefan Hintner. "Nachdem seitens des Verkehrsministeriums keine verkehrs- und
sicherheitstechnischen Einwände vorliegen, wird ein positiver Bescheid den Cable-Liner Betreibern zugehen!" Das SCS- Management beabsichtigt, mittels Cable-Liner das SCS-Areal zu
erschließen und eine Umsteigemöglichkeit von der Badnerbahnstation Vösendorf/SCS zum Cable-Liner zu schaffen.****

"Auch wenn die Errichtung des Cable-Liners zur Zeit primär eine Maßnahme der SCS darstellt, könnte der Berufsverkehr mit zirka 4000 Beschäftigten, wovon die überwiegende Mehrheit auf das Auto setzt, zur und von der SCS eingedämmt werden", so Hintner, der den Cable-Liner als alternatives Nahverkehrsmittel der Zukunft sieht.

"Nach der Inbetriebnahme sollte ein Prüfungszeitraum erfolgen, in wie weit das neue öffentliche Verkehrsmittel angenommen wird. Bei positiven Effekten - die zu erwarten sind - sollte der Cable-Liner nach Siebenhirten zur U6 weitergeführt werden. Nach allen vorliegenden Informationen liegen die Vorteile des Cable-Liners gegenüber einer U-Bahnverlängerung auf der Hand", argumentierte der Mödlinger Landtagsabgeordnete:

1. Der Cable-Liner kann rasch gebaut werden.
2. Er ist mit zirka 130 Millionen Schilling Errichtungskosten pro Kilometer weitaus billiger als die U-Bahn, die sich mit zirka 1,5 Milliarden Schilling pro Kilometer zu Buche schlägt.
3. Der Cable-Liner ist bei Kurzstrecken bis zu fünf Kilometern mit einer Beförderungskapazität von zirka 30 Personen pro Waggon im Abstand von je 20 Sekunden (!) ein besonders attraktives Verkehrsmittel.
4. Er ist bei entsprechender Streckenführung - er kann ähnlich der Straßenbahn in San Franzisko niveaugleich geführt werden - auch eine Touristenattraktion.
5. Der Cable-Liner sichert heimische Arbeitsplätze, da österreichische Technologie zum Einsatz kommt.

"Mit dem "Grünen Licht" des Ministeriums können nun seriöse Planungen für den Einsatz des Cable-Liners auch für andere Streckenführungen begonnen werden", sagte Hintner abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI