ARBÖ: Zäher Verkehr in Bayern legt die B312 lahm.

10 km Stau ab Lofer.

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, kam es Sonntag Abend auf der B312, Loferer Bstr., Richtung Deutschland zu sehr starkem Rückreiseverkehr.

Laut Auskunft der Verkehrsmeldezentrale Bayern gab es zu diesem Zeitpunkt auf der bayerischen A8, Autobahn München - Salzburg, in Fahrtrichtung München mindestens 20 km zähen Kolonnenverkehr. Viele deutsche (aber auch belgische) Staatsbürger traten die Heimreise an. Dazu kommt, das viele von dem traditionsreichen Hahnenkammrennen, von Kitzbühel nach Hause fuhren.

Nachdem die deutsche A8 im Raum Bad Reichenhall bereits mehr von einem Parkplatz hatte, denn von einer Autobahn, wurde dadurch auch die B312 in Mitleidenschaft gezogen. Von der Staatsgrenze bis nach Lofer zurück stauten sich die Massen. Ein Unfall hatte zusätzlich den Verkehrsfluß behindert.

Der typische Sonntag-Abend-Verkehr in den Wintermonaten zeigte sich wieder von der besten Seite. Neben den neuralgischen Staupunkten auf der A2, Südautobahn, ab Leobersdorf, Richtung Wien und der A14, Rheintalautobahn, Richtung Deutschland, gab es heute auch auf der A10, Tauernautobahn, ab Hallein sehr dichten Kolonnenverkehr. Die Urlauber fahren nach Hause.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst, Matthias Eigl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR