ARBÖ: Auch an diesem Wochenende ist mit Staus zu rechnen

Wieder Rückreiseverkehr der deutschen Urlauber

Wien (ARBÖ): Auch an diesem Wochenende werden die Autofahrer vor allem im Westen wieder längere Zeit im Auto verbringen.

Da an diesem Wochenende wieder zahlreiche deutsche Urlauber ihre Heimreise antreten werden, muss man laut ARBÖ vor allem im Westen Österreichs und in Südbayern mit Staus und Verzögerungen rechnen.

Auch auf der A14, Rheintalautobahn, wird man wieder in Fahrtrichtung Norden mit Stauungen rechnen müssen. Aber auch die Bundesstraßen werden zum Teil überlastet sein. Die Verkehrsexperten des ARBÖ rechnen daher mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf der B173, Eibergbstr., im gesamten Verlauf in Fahrtrichtung Deutschland, auf der B312, Loferer Bstr., Richtung Inntalautobahn und auf der Fernpaßbundesstraße.

Im Osten Österreichs werden sich wieder viele Skifahrer in Richtung Semmering begeben. Am Vormittag muß man daher auf der B306, Richtung Steiermark vor der Paßhöhe Staus in Kauf nehmen müssen und am Abend wird sich das gleiche in der Gegenrichtung wiederspiegeln.

In Bayern wird man laut ARBÖ auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München mit zähem Verkehr und Stau rechnen müssen. Aber auch die A93, zwischen der Staatsgrenze und dem Autobahnknoten Rosenheim wird immer wieder überlastet sein.

"Es wird vermutlich nicht zu stundenlangen Verzögerungen kommen, aber man sollte für die Rückreise mehr Zeit einplanen", so ein Sprecher des ARBÖ-Informationsdienstes.

Der ARBÖ rät den Autofahrern vor allem auf längeren Reisen mit Kindern genügend Verpflegung mitzunehmen, falls sich die Staus nicht so schnell auflösen. Die Verkehrsexperten appellieren an die Autofahrer, bei Nebel den notwendigen Sicherheitsabstand einzuhalten, um so Unfälle zu vermeiden. Nähere Informationen finden Sie auch auf der ORF-Teletextseite 435.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR