Robert Stolz-Jahr in Baden

Breites Spektrum von Ausstellungen, Konzertreihen und Theater

St.Pölten (NLK) - Die Kurstadt Baden hält heuer wieder eine Reihe interessanter Ausstellungen im Frauenbad und im Haus der Kunst bereit und hat auch in anderen Kultursparten ein vielfältiges Programm vorbereitet. Wichtiger Fixpunkt im heurigen Jahr ist eine Robert Stolz-Ausstellung, die im Mai und im Juni im Haus der Kunst stattfindet. Anlass ist der 25. Todestag des Operettenkomponisten der "Silbernen Ära", der mit der Operettenstadt Baden in vielfacher künstlerischer Verbindung stand.
Im Frauenbad finden einige neue, von der NÖ Gesellschaft konzipierte Ausstellungen statt:
die Ausstellung "Hans Fronius - Graphische Werke" läuft noch bis 26. März,
vom 14. April bis 4. Juni werden unter dem Titel "Intim" Skulpturen aus Porzellan von Margit Denz gezeigt,
Graphische Werke von "Maitre Leherb & Lotte Profohs" stehen von Juni bis Oktober auf dem Programm,
"Wege zur Abstraktion - 100 Jahre Bildende Kunst in Österreich" wird von Mitte November 2000 bis März 2001 gezeigt,
Im Haus der Kunst findet vom 26. Februar bis 30. April eine Retrospektive des Malers Anton Wichtl statt,
anschließend die bereits erwähnte Robert Stolz-Ausstellung.

Die Badener Beethoven-Tage sind für die Zeit vom 21. bis 30. September vorgesehen, das "Festival der guten Laune" mit Kabarett wird im Oktober im Casino stattfinden, die 37. NÖ Landesbuchwoche ist vom 20. bis 29. Oktober im Kreativzentrum angesetzt. Bei den Badener Kunstwochen kann man vom 2. bis 14. Juli Mal- und Keramikkurse belegen. Daneben gibt es viele Einzelverstaltungen wie beispielsweise die Matinee mit Alt-Bürgermeister Viktor Wallner am 30. Jänner im Haus der Kunst, "Mädchen, o Mädchen - Nachklang zum Goethe-Jahr".

Nähere Auskünfte zu Einzelveranstaltungen erhält man bei den Ticket-Services im Frauenbad (Telefon 02252/86800-522) und im Casino Baden (02252/44496444).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK