Diplomatenskiausflug macht heuer in St.Pölten Station

Erstmals Empfang am neuen Sitz der Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Seit dem Jahr 1977 veranstaltet das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten jährlich einen Diplomatenskiausflug, der rotationsweise in die verschiedenen österreichischen Bundesländer führt. Eingeladen sind dazu die in Österreich akkreditierten ausländischen Botschafter, die Leiter internationaler Organisationen mit Sitz in Wien und die ständigen Vertreter bei diesen. Mit begleitenden Beamten ergibt dies stets eine Gruppe von rund 180 Personen.

Das Bundesland Niederösterreich, das 1978 in Lackenhof, 1988 in Göstling und 1998 am Semmering Gastgeber der Diplomaten war, ist zwar heuer nicht Ziel des Ausfluges, am Hin- und Rückweg nach bzw. von Mariazell wird aber in St.Pölten Station gemacht. Nach 1992, als das Wiener Diplomatische Corps ebenfalls Mariazell besuchte, hat St.Pölten damit zum zweiten Mal Anlaß, die Gruppe zu empfangen. Zum ersten Mal freilich bietet sich diesmal für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Gelegenheit, in diesem Zusammenhang dem für Österreich äußerst wichtigen Personenkreis den neuen Sitz der Landesregierung zu präsentieren. Der Diplomatenempfang nach dem Skiausflug nach Mariazell beginnt am Sonntag, 16. Jänner, ab 17 Uhr im Landtagssaal.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK