ARBÖ: 18 km Stau auf der Tauernautobahn

Ein Unfall sorgt für erhebliche Behinderungen

Wien (ARBÖ): Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, sorgte heute ein Unfall auf der A10, Tauernautobahn, in Fahrtrichtung Salzburg für erhebliche Behinderungen!

Der Unfall ereignete sich bei Werfen im Helbersbergtunnel. Dadurch war nach Angaben des ARBÖ nur mehr eine Fahrspur frei. Da viele Urlauber auf der Heimreise sind und viele Besucher die Skigebiete verlassen, baute sich innerhalb kürzester Zeit ein 18 Kilometer langer Stau auf!

Der ARBÖ empfiehlt den Autofahrern entweder über die B99, Katschbergbstr., ab Eben und dann über die B159, Salzachtalbstr., bis zu Anschlußstelle Stegenwald auszuweichen.

Dennoch ist auch hier auf Grund des starken Verkehrsaufkommens mit Verzögerungen zu rechnen.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR