Landesamtsdirektor Dr. Karl Kern

feiert den 60. Geburtstag

St.Pölten (NLK) - Man sieht es dem sportlichen Spitzenbeamten -
er ist vor allem begeisterter Bergsteiger - nicht an:
Landesamtsdirektor Hofrat Dr. Karl Kern feiert morgen seinen 60. Geburtstag. Große Verdienste hat sich der höchste Beamte des Landes in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vor allem um die Verwaltungsreform und -innovation, um die internationalen Kontakte des Landes und besonders um die Verwirklichung der Landeshauptstadt und die reibungslose Übersiedlung der Verwaltung von Wien nach St.Pölten erworben.

Dr. Karl Kern wurde am 28. Dezember 1939 in Wien geboren, er hat aber "niederösterreichische Wurzeln", seine Vorfahren stammen aus Drasenhofen und Bernhardsthal. Nach der Matura am Gymnasium Hollabrunn trat er als B-Beamter im März 1959 in den NÖ Landesdienst ein, dem er somit seit 40 Jahren angehört. Neben seiner Tätigkeit in der Landesbuchhaltung absolvierte er das Jusstudium und promovierte im Dezember 1965. Von 1965 bis 1968 wirkte er als Jurist an der Bezirkshauptmannschaft Tulln, anschließend leitete er bis 1977 das Büro des damaligen Landeshauptmannstellvertreters Siegfried Ludwig. 1977 bis 1979 war Dr. Kern Leiter des Amtsinspektorates und nahm sich gleichzeitig als Obmann der Dienststellenpersonalvertretung NÖ Landhaus der Anliegen der Kolleginnen und Kollegen an. Im September 1979 wurde er, knapp 40 Jahre alt, zum Landesamtsdirektorstellvertreter bestellt, mit 1. Jänner 1987 erfolgte die Berufung zum Landesamtsdirektor.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK