Bundessektion Tourismus unter neuer Leitung

Raffling erhielt Bestellungsdekret zum Tourismus-Syndikus - Herzog wird Geschäftsführer des Fachverbandes Hotellerie

PWK - Dr. Michael Raffling, 47, tritt mit Beginn des kommenden Jahres die Nachfolge von Syndikus Dr. Paul Schimka, 65, an, der in den Ruhestand tritt. Ein entsprechendes Bestellungsdekret wurde Raffling am Donnerstag von Wirtschaftskammer-Präsident Leo Maderthaner überreicht. Die bisherige Funktion Rafflings als Geschäftsführer des Fachverbandes Hotellerie übernimmt Mag. Gregor Herzog, 33, der seit 1992 in der Sektion Tourismus und Freizeitwirtschaft mit den Arbeitsschwerpunkten Europa, Umwelt und Berufsausbildung tätig ist. ****

Der gebürtige Kärntner Michael Raffling gehört dem Team der Wirtschaftskammer Österreich seit März 1982 an. Bis 1986 war er u.a. als Assistent des Handelsdelegierten an den Außenhandelsstellen in Kinshasa (damals Zaire), Kamerun und Angola tätig. Seit 1987 arbeitet Raffling in der Bundessektion Tourismus, zuerst als Referent für Berufsausbildung und andere Agenden und seit 1991 als Geschäftsführer des Fachverbandes Hotellerie. Raffling ist auch Lehrbeauftragter am ICHM-College der Wiener Tourismusfachschulen (Modul) und an der IMC-Tourismus-Fachhochschule für den Fachbereich "Business and International Law" und vertritt die heimische Hotellerie in verschiedenen internationalen Gremien, wie z.B. im IHA-Hotelverband und in der HOTREC-Generalversammlung. Seit 1996 ist Raffling Vorsitzender des HOTREC-Wettbewerbsausschusses.

Die Tourismussektion in der WKÖ zählt mehr als 81.000 Mitgliedsbetriebe, die überwiegend dem Bereich der Klein- und Mittelbetriebe angehören. Deshalb sieht es der neue Syndikus als eines seiner Ziele an, den Tourismus bei den KMU-Institutionen in Brüssel stärker zu positionieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Syndikus Dr. Paul Schimka
Tel. 501 05 DW 3567

Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/DAMALS ZAIRE